Grundbücher der österreichischen Literatur seit 1945
Dienstag, 21. Oktober 2014
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19:30 Uhr

ELISABETH REICHART:
Februarschatten
(Otto Müller Verlag, Salzburg 1984)
Lesung mit der Autorin

Referat: KLAUS AMANN
Moderation: KLAUS KASTBERGER

Ein Kooperationsprojekt der Alten Schmiede, Wien,
und des StifterHauses

„In der Nacht auf den 2. Februar 1945 brachen 500 sowjetische Offiziere aus dem Konzentrationslager Mauthausen aus. Die brutale Hatz, die die SS gemeinsam mit der Zivilbevölkerung auf die Entflohenen veranstaltete, von denen nur eine Handvoll überlebte, ist mit der zynischen Formulierung ,Mühlviertler Hasenjagd’ nur angedeutet. In Elisabeth Reicharts Roman ,Februarschatten’ (1984) wird das Geschehen zum Ausgangspunkt einer für die österreichischen Verhältnisse beispielhaften Verdrängungs- und Traumatisierungsgeschichte, die auch für vergleichbare Erfahrungen andernorts Gültigkeit beanspruchen darf.” (Klaus Amann)

ELISABETH REICHART, geboren 1953 in Steyregg/OÖ., Studium der Geschichte und Germanistik in Salzburg und Wien, lebt als freie Schriftstellerin in Wien. Prosa, Dramen, Hörspiele, Gedichte. Für ihre Bücher erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen, u. a. den Österreichischer Würdigungspreis für Literatur, den Anton-Wildgans-Preis, das Adalbert-Stifter Stipendium des Landes Oberösterreich und den Kulturpreis des Landes Oberösterreich für Literatur. Buchpublikationen u. a.: „Februarschatten”, Roman, 1984; „Komm über den See”, Erzählung, 1988; „La Valse”, Erzählungen, 1992; „Fotze”, Erzählung, 1993; „Sakkorausch”, Ein Monolog, 1994; „Nachtmär”, Roman, 1995; „Das vergessene Lächeln der Amaterasu”, Roman, 1998; „Das Haus der sterbenden Männer”, Roman, 2005; „Die unsichtbare Fotografin”, Roman, 2008; „Die Voest-Kinder,. Roman, 2011; „In der Mondsichel und anderen Herzgegenden”, Gedichte, 2013.

KLAUS AMANN, geboren 1949, studierte Germanistik und Anglistik, Professor für Geschichte und Theorie des Literarischen Lebens und Leiter des Robert Musil-Instituts Klagenfurt. Zahlreiche Publikationen zur Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts, zur Gegenwartsliteratur und zu österreichischer Institutionengeschichte, (u. a. zu Adalbert Stifter, Robert Musil, Ingeborg Bachmann, Gert Jonke, Werner Kofler, Peter Handke, Peter Turrini). Er ist Mitherausgeber der kommentierten Gesamtausgabe von Robert Musil.
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>