Zu Mittag bei Stifter: „Donau” Stromaufwärts - flussabwärts
Donnerstag, 30. Oktober 2014
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 12:30 bis 13:00 Uhr

PETER LANDERL

Es wird serviert: Kartoffelsuppe

Eine Veranstaltungsreihe des StifterHauses

Das StifterHaus lädt an vier Donnerstagen mitteleuropäische SchriftstellerInnen ein, aus ihren Texten zu lesen. Thematisiert wird in diesen Texten die Donau, der große (mittel)europäische Strom.

PETER LANDERL, geboren 1974 in Steyr/Oberösterreich, Studium der Germanistik und Geografie an der Universität Wien, lebt mit seiner Familie in Straßburg/Frankreich, wo er von 2004 bis 2010 an der dortigen Universität Germanistik unterrichtete. Seit 2010 Lehrer am Hans-Furler-Gymnasium in Oberkirch/Baden-Württemberg. 1996 Publikumspreis beim Literaturwettbewerb „Enge Gasse” in Steyr, Talentförderungsprämie des Landes OÖ für Literatur, 2000, Werkzuschuss aus dem Jubiläumsfonds der Literar-Mechana 2010, Projektstipendium für Literatur des BKA 2014.
Zahlreiche Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften (u. a. „kolik”, „Literatur und Kritik”, „Freibord”, „DUM”, „Facetten”, „Rampe”, „Revue Alsacienne de Littérature”) und Anthologien.
Erzählungen wurden ins Französische, Rumänische und Serbokroatische übersetzt.
Gründungsmitglied des Internetliteraturprojekts www.dieflut.at. Rezensionen für www.literaturhaus.at und „Literatur und Kritik”, Kritiken und Reportagen für die „Wiener Zeitung”.
Zuletzt erschienen 2010 der Erzählband „Stromabwärts” und 2012 der Roman „Die eine Art zu sein” (beide in der edition laurin, Innsbruck).
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>