Buchpräsentation im Musiktheater am Volksgarten
StifterHaus / außer Haus
im Musiktheater am Volksgarten - Black Box Lounge
Am Volksgarten 1, 4020 Linz

FRANZOBEL: Wiener Wunder. Kriminalroman
(Paul Zsolnay Verlag, Wien)

Lesung mit dem Autor

Veranstaltet mit:
Landestheater Linz und Paul Zsolnay Verlag, Wien
FRANZOBEL, geboren 1967 in Vöcklabruck, er erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter 1995 den Ingeborg-Bachmann-Preis und 2002 den Arthur-Schnitzler-Preis. Er schreibt Prosa, Lyrik und Theaterstücke. Bücher u. a.: „Lusthaus oder Die Schule der Gemeinheit”, 2002; „Luna Park”, Vergnügungsgedichte, 2003; „Das Fest der Steine oder Die Wunderkammer der Exzentrik”, 2005; „Liebesgeschichte”, 2007; „Österreich ist schön. Ein Märchen”, 2009; „Was die Männer so treiben, wenn die Frauen im Badezimmer sind”, 2012; „Yedermann. Oder der Tod steht ihm gut”, 2013; „Steak für alle. Der neue Fleischtourismus”, 2013; „Fadinger oder Die Revolution der Hutmacher”, 2014.

Zum Buch:
„Anonyme E-Mails bringen Falt Groschen, 45, Kommissar im Morddezernat der Wiener Polizei, üblicherweise nicht mehr aus der Ruhe. Erst als er erfährt, dass der Sportler und 400-Meter-Rekordhalter Edgar Wenninger wirklich in den Tod gestürzt ist, beginnt er zu ermitteln. Noch am Tatort erscheint der zwielichtige Doping-Fahnder Hanns Hallux. Groschen scheucht korrupte Sportartikelvertreter auf und den windigen Journalisten Walter Maria Schmierer; Wenningers Frau Marion übt mit dessen ehemaligem Trainer nicht nur für den Triathlon, und Wenningers Manager taucht unter. Als auch er tot aufgefunden wird, nimmt der Fall eine verblüffende Wendung.” (Verlagstext)
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>