Buchpräsentation in der OÖ. Landesbibliothek
StifterHaus / außer Haus
in der OÖ. Landesbibliothek
Schillerplatz 2, 4021 Linz

FRIEDRICH BUCHMAYR:
Ein Ort von Welt. 13 europäische Reisende erleben das Stift St. Florian
(Schnell & Steiner Verlag, Regensburg)

Lesung von Textauszügen durch CHRIS PICHLER

Moderation und Gespräch mit dem Autor:
GÜNTHER EISENHUBER

Veranstalter: OÖ. Landesbibliothek
FRIEDRICH BUCHMAYR, lebt in Linz, Studium der Germanistik und Publizistik an der Universität Salzburg. Seit 1987 Bibliothekar in der Stiftsbibliothek St. Florian. Initiator des Strindbergmuseums Saxen (1998 ausgezeichnet mit dem schwedischen Strindbergpreis). Zahlreiche Veröffentlichungen zur Bibliotheks-, Literatur- und Zeitgeschichte, u. a.: „Der Priester in Almas Salon”, Weitra 2003; „Geraubte Kunst in Oberdonau”, Linz 2007, zus. mit Birgit Kirchmayr und Michael John, und „Madame Strindberg oder die Faszination der Boheme”, St. Pölten 2011, Taschenbuchausg. München 2013.

Zum Buch:
„Das prächtige Augustiner Chorherrenstift St. Florian zählt zu den bedeutendsten und ältesten Erinnerungsorten Österreichs. In einem Mix aus historischer Erzählung und Originaltexten schildert das Buch 13 faszinierende Besuche des Stiftes. Zur bunten Gästeschar zählen ein Kaiser (Maximilian I.), ein Papst (Pius VI.) und eine rebellische Autorin (Helmina von Chézy). Ein bayerischer Schreiber vollendet 819 das erste datierte Buch Österreichs. Ein Zisterzienser bedrängt die eingemauerte Mystikerin Wilbirg mit einem unmoralischen Angebot. Wie erlebt ein zugereister Taglöhner den barocken Stiftsneubau? Hat der Starorganist Georg Joseph Vogler 1805 wirklich den Stiftsorganisten zu einem Nacktkonzert inspiriert? Auf den legendären Europawanderer Patrick Leigh Fermor folgt zuletzt Claudio Magris aus Triest. Das Buch ist eine eindrucksvolle Zeitreise durch die Stiftsgeschichte St. Florians mit originellen Reisegefährten aus ganz Europa, die ausführlich zu Wort kommen.” (Verlagstext)

GÜNTHER EISENHUBER, geboren 1973, Studium der Germanistik und Philosophie in Salzburg. Lektor im Jung und Jung Verlag; lebt in Salzburg. Letzte Veröffentlichungen: „Privat. Aus dem Alltag der Dichter und Denker”, 2004 und „Adalbert Stifters Liebespost. Von Liebesleid und Gattenglück”, 2005.

CHRIS PICHLER lebt in Wien und Berlin, spielt an den renommierten Bühnen in Berlin, Wien, Frankfurt, Köln, Weimar. Die mehrfach ausgezeichnete Schauspielerin verfügt über ein großes Charakterrollenrepertoire, von der Klassik bis zur Moderne.
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>