GAV OÖ - Literatur aus Tschechien
Montag, 17. November 2014
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19:30 Uhr

Buchpräsentation

Netzwerk Memoria [Hg.]:
1989. 7 tschechische und 7 österreichische Texte
(Bibliothek der Provinz, Weitra)

mit
LADISLAV BERAN
HANKA HOSNEDLOVÁ
FRANTIŠEK NIEDL
MARTIN POLLACK
ANNA WEIDENHOLZER

Moderation: DOMINIKA MEINDL

Veranstalter: GAV OÖ und Netzwerk Memoria

LADISLAV BERAN, geboren 1945, pensionierter Kriminalkommissar; lebt und arbeitet in Písek. Debütierte 1987 als Autor von Kriminalromanen, veröffentlichte bisher 24 Bücher. Die langjährige Erfahrung in der Polizeiarbeit, die perfekte Kenntnis dieser Welt, gibt seinen Krimis besondere Authentizität.

HANKA HOSNEDLOVÁ, geboren 1947 in Budweis, Schriftstellerin, Journalistin, derzeit Präsidentin des „Jihocesky Klub Obce Spisovatelú” (Verband Südböhmischer Schriftsteller). Veröffentlichte mehr als 20 Bücher und unzählige Gedichte und Liedtexte. Häufige ausgedehnte Reisen in außereuropäische Länder sind Grundlage zahlreicher Reisereportagen und Essays.

FRANTIŠEK NIEDL, geboren 1949 in Budweis, studierte Elektrotechnik, arbeitete als Elektriker, Fahrlehrer und Inhaber eines Reisebüros; widmet sich seit einigen Jahren ausschließlich literarischen Tätigkeiten. Schreibt vorwiegend Detektivgeschichten sowie historische Romane mit den Schwerpunkten Mittelalter und I. und II. Weltkrieg.

MARTIN POLLACK, geboren 1944 in Bad Hall; Studium der Slawistik und osteuropäischen Geschichte in Wien. Bis 1982 Redakteur beim „Wiener Tagebuch”, von 1987 bis 1998 Korrespondent des „Spiegel” in Wien und in Warschau. Seit 1998 freier Autor und Übersetzer (unter anderem von Ryszard Kapuscinski). Zahlreiche Publikationen, zuletzt: „Kontaminierte Landschaften”. Internationale Preise, u. a.: Österreichischer Staatspreis für literarische Übersetzung und Ehrenpreis des österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln.

ANNA WEIDENHOLZER, geboren 1984 in Linz, lebt in Wien. Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft in Wien und Wrocław/Polen.Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien; „Der Platz des Hundes”, Erzählungen, 2010. Mehrere Auszeichnungen, u. a. Alfred-Gesswein-Preis 2009. Mit ihrem ersten Roman „Der Winter tut den Fischen gut”, 2012, war sie für den Preis der Leipziger Buchmesse 2013 nominiert.

DOMINIKA MEINDL, geboren 1978 in Linz; Studium der Philosophie und Germanistik, lebt und arbeitet seit 2006 als Schriftstellerin, Journalistin, Poetry Slammerin, Moderatorin und Lesebühnen-„Präsidentin”.
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>