Buchpräsentation
Donnerstag, 12. März 2015
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19:30 Uhr

ERWIN EINZINGER: Ein kirgisischer Western. Roman (Jung und Jung Verlag, Salzburg)
Lesung mit dem Autor
Einführung: GÜNTHER EISENHUBER

Veranstaltet mit: Jung und Jung Verlag, Salzburg

ERWIN EINZINGER, geboren 1953 in Kirchdorf an der Krems. Studium der Anglistik und Germanistik in Salzburg. Lebt als Schriftsteller und Übersetzer in Micheldorf.
Publikationen u. a.: „Aus der Geschichte der Unterhaltungsmusik”, Roman 2005; „Hunde am Fenster”, Gedichte 2008; „Ein Messer aus Odessa”, Gedichte 2009; „Von Dschalalabad nach Bad Schallerbach”, Roman 2010; „ Die virtuelle Forelle”, Gedichte 2011; „Barfuß ins Kino”, 2013.



Zum Buch:
„,Hatte er alles auf die gute alte Art erfunden?’ Die Frage, die sich der gute alte Erzähler hier stellt, ist nicht ganz abwegig. Zumal er selbst immer wieder auf Abwege gerät, wenn er seine Figuren auf ihren Reisen in die entlegensten Winkel der Welt begleitet. Wobei - was heißt schon ,entlegen’? Die Fläche, die dieser Roman durchmisst, fließt auf allen Seiten ins Unendliche hinaus, und überall spielt das Theater des Lebens mit aufgezogenen Vorhängen. Das Zentrum dieser Welt könnte das Erholungsheim für mittellos gewordene Komponisten sein, aber auch ein Workshop der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautorinnen oder das Goldwäscher-Camp in den Alpen. Wo auch immer es liegt, zu den Rändern ist es immer gleich weit wie umgekehrt. Und so sind hier alle irgendwie unterwegs. Nur, was sie suchen, das scheint keiner so recht zu wissen. Das große Abenteuer? Die kleinen Momente stillen Glücks? Oder gar den Glanz des Goldes? Fest steht: Wie so oft beginnen auch die Reisen in diesem Buch zu Fuß. Im Takt der Schritte, die vom Hundertsten ins Tausendste führen, spielt, wie immer bei Erwin Einzinger, die Musik - kein Marsch, aber ein wilder Galopp.” (Verlagstext)

GÜNTHER EISENHUBER, geboren 1973, Studium der Germanistik und Philosophie in Salzburg. Lektor im Jung und Jung Verlag; lebt in Salzburg. Letzte Veröffentlichungen: „Privat. Aus dem Alltag der Dichter und Denker”, 2004 und „Adalbert Stifters Liebespost. Von Liebesleid und Gattenglück”, 2005.
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>