MUSEUM TOTAL 2015
Freitag, 20. März 2015
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 17:00 Uhr

Führung durch das OÖ. Literaturmuseum um 15.30 Uhr
Ausstellungseröffnung um 17.00 Uhr

NEXTCOMIC im Literaturcafé

NICOLAS MAHLER präsentiert die Graphic Novel von Thomas Bernhards "Der Weltverbesserer" (Suhrkamp Verlag, 2014)
Originalseiten und Wandgemälde als Satellitenausstellung zu NEXTCOMIC 2015

Ausstellungsdauer: 21. März 2015 bis 29. November 2015
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 bis 15 Uhr
sowie an Veranstaltungsabenden ab 18:30 Uhr
Spezielle Öffnungszeiten zum Festival "MUSEUM TOTAL 2015": 21. und 22. März: 10 bis 17 Uhr

Kooperationsprojekt mit NEXTCOMIC-Festival



„Thomas Bernhards ,große Weltbeschimpfungspredigt’ (Die Zeit) hat nun Nicolas Mahler, der ,Existenzialist des Humors’ (3sat Kulturzeit), als Graphic Novel umgesetzt, die dem rätselhaften Zyniker Bernhard nicht näher hätte kommen können. Das 1978 erstmals veröffentlichte Drama ,Der Weltverbesserer’ bezeichnete Bernhards Verleger, Siegfried Unseld von Suhrkamp, als sein ,vielleicht persönlichstes’. Ein uralter, gelähmter, fast tauber Privatgelehrter, Philosoph und Haustyrann zugleich, soll für seinen kaum verständlichen ,Traktat zur Verbesserung der Welt’ die Ehrendoktorwürde erhalten und wartet zusammen mit seiner Lebensgefährtin, seinem ,notwendigen Übel’, zu Hause auf die Verleihungszeremonie. Bis zum Eintreffen der Honoratioren vergeht einige Zeit, während der nicht nur die komödiantisch ausgekosteten Altersbosheiten, die erbarmungslose Ironie eines Sprachkünstlers und das erschreckende Zerrbild einer Partnerschaft zu erleben sind, sondern auch die Widersprüche und die Verletzlichkeit eines sonderbaren Menschen, dessen Traktat auf die ,totale Abschaffung’ der Welt zielt und der von dieser ,verrückten’ Welt geehrt, aber nicht wirklich verstanden wird. Der Kernsatz der Philosophie, den auch Mahler als Motto gewählt hat, lautet: ,Wir können die Welt nur verbessern, wenn wir sie abschaffen’. Im Rahmen von NEXTCOMIC zeigt Nicolas Mahler nun eine Sequenz seiner gezeichneten Adaption: Originalseiten und ein Wandgemälde werden in dieser Miniausstellung zu sehen sein.” (Christian Wellmann)

NICOLAS MAHLER, geboren 1969, lebt und arbeitet als Comiczeichner und Illustrator in Wien. Seine Comics und Cartoons erscheinen in Zeitungen und Magazinen wie „Die Zeit”, „NZZ am Sonntag”, „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung” und in der „Titanic”. Für sein umfangreiches Werk wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet; zuletzt erhielt er den Max-und Moritz-Preis als „Bester deutschsprachiger Comic-Künstler”. Unzählige Comic-Veröffentlichungen in internationalen Verlagen sowie Comicadaptionen beim Suhrkamp Verlag: „Der Mann ohne Eigenschaften”, „Lulu”, „Alte Meister”, „Gedichte”.

Zusätzlich zur Ausstellung gibt es ein Gespräch mit Nicolas Mahler:
Donnerstag, 26. November 2015, 19:30 Uhr. Eine Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung „Der Gesang des Todes. Robert Musil und der Erste Weltkrieg”


 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>