Seminarreihe: Politik und Kultur zwischen den Kriegen (5)
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 14.30 -17.30 Uhr

Medium Bild und Medium Gedicht

Referentinnen: DR. DANIELA STRIGL, MAG. GERLINDE WEIß
Konzeption und Seminarleitung: DR. CHRISTIAN SCHACHERREITER

Die Literatur- und die Kunstgeschichte der Zwischenkriegszeit arbeiten mit denselben Begriffen: Spätexpressionismus, Neue Sachlichkeit, Dada. - Am Beispiel von Bildern und Gedichten werden wesentliche Merkmale dieser Stilrichtungen erläutert und Zusammenhänge zwischen den Kunstbereichen transparent gemacht.

Mag. Gerlinde Weiß, Lehramt für Bildnerische Erziehung und Werkerziehung in Linz, Studium der Stilkunde und Kulturphilosophie in Salzburg, museumspädagogische Ausbildung.
Freie Mitarbeiterin im Kunstmuseum Lentos, Tätigkeit in der Erwachsenenbildung, Kunstunterricht an der HTL für Grafik und Kommunikationsdesign.

Dr. Daniela Strigl, geboren 1964, Studium der Germanistik, Geschichte, Philosophie und Theaterwissenschaft in Wien, Literaturkritikerin und Essayistin (Veröffentlichungen u. a. in „Der Standard”, „Wiener Journal”, „Die Presse”, „Literatur und Kritik”, ORF). 1992-94 Konzeptorin des Literaturprogramms der Walter Buchebner-Gesellschaft im Kunsthaus Mürzzuschlag, seit 1995 Mitkonzeptorin von „Literatur im März” (Wien). Zahlreiche Veröffentlichungen zur österreichischen Literatur, u. a. zu Albert Drach, Hans Lebert, Andreas Okopenko.
Buchveröffentlichungen: „Wo niemand zuhaus ist, dort bin ich zuhaus. Theodor Kramer - Heimatdichter und Sozialdemokrat zwischen den Fronten” (Böhlau 1993); „Marlen Haushofer. Die Biographie” (Claassen 2000).
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>