„Podium”-Präsentation:
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19.30 Uhr:

Tschechien (Dopppelheft 129/130)
Lesungen der Beiträger IVAN BINAR und DANIELA HODROVÁ.
Einführung und Moderation: CHRISTA ROTHMEIER

Ivan Binar, geboren 1942 in Boskovice, aufgewachsen in Hradec bei Opava. Prosaschriftsteller, Publizist, literarischer Übersetzer. Lehramtsstudium in Ostrava (Tschechisch, Geschichte, Kunsterziehung), 1968 bis 1971 Redakteur eines Jugendmagazins, Kinderbuchautor. Als Regimekritiker 1971-72 im Gefängnis. Publikationsverbot, polizeiliche Verfolgung, Veröffentlichungen im Samisdat, nach Unterzeichnung der Charta 77 des Landes verwiesen, Aberkennung der tschechischen Staatsbürgerschaft. Im Wiener Exil Porzellanrestaurator, später Dolmetscher im Flüchtlingslager Traiskirchen. Ab 1983 in München, lebt seit1994 wieder in Prag. Von 1983 bis 2002 Redakteur von Radio Freies Europa. Derzeit Vorsitzender der Schriftstellervereinigung „Obec spisovatelů”. Veröffentlichte mehrere Romane und Kinderbücher. Auf Deutsch erschienen: „Die Rekonstruktion” (übers. Von Susanne Roth), Wien 1985; „Wer ist, was war Herr Gabriel” (übers. Von Richard Nowak), Frankfurt/Main 1979; „Die Kunstkitterei” (übers. von Christa Rothmeier), Wien 1997.

Daniela Hodrová, geboren 1946 in Prag, Prosaautorin und Literaturwissenschafterin. Lebt in Prag. Studium der Slawistik und Romanistik, Verlagsredakteurin, seit 1975 im Institut für Tschechische Literatur der Akademie der Wissenschaften, zahlreiche wissenschaftliche Publikationen. Literarisch tätig seit den 70er-Jahren, Veröffentlichungen ihrer Romane erst nach 1989. Auf Deutsch liegt vor: Trilogie „Città dolente”, mit den Romanen „Das Wolschaner Reich”, „Im Reich der Lüfte”, „Theta”, Zürich 1992, 1994, 1998. Die essayistische Prosa „Město vidím …” (Ich sehe eine Stadt …), Prag 1992, wird 2004 im Ammann-Verlag herauskommen.

Christa Rothmeier, geboren 1948 in Niederösterreich, lebt in Klosterneuburg. Studium der Slawistik und Romanistik in Wien und Prag. Seit 1976 freiberuflich tätig: Universitätslektorin für tschechische Literatur, Publizistin, Redakteurin, Herausgeberin und literarische Übersetzerin. Auszeichnungen: „Kulturpreis des Landes Niederösterreich für literarische Übersetzung” (1997); „Premia Bohemica” (1999); „Österreichischer Staatspreis für literarische Übersetzung” (2000); „Artis Bohemiae Amicis” des Kulturministeriums der Tschechischen Republik (2003).
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>