Reihe Essayistik
Donnerstag, 14. Oktober 2004
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19.30 Uhr:

FRIEDRICH ACHLEITNER liest aus seinem essayistischen Werk. Anschließend Gespräch mit dem Autor. Moderation: DR. PETER HUEMER.

Friedrich Achleitner, 1930, Architekturstudium bei Clemens Holzmeister, 1953 Diplom, bis 1958 freier Architekt, dann freier Schriftsteller (Mitglied der "wiener gruppe"), Architekturkritiker und -publizist, Hochschullehrer, zuletzt Vorstand der Lehrkanzel für "Geschichte und Theorie der Architektur" an der Universität für angewandte Kunst in Wien, 1998 Emeritierung.
Zahlreiche literarische Arbeiten, u. a. "quadratroman" 1973, "kaaas", 1995, "Die Plotteggs kommen", 1995, "einschlafgeschichten", 2003, "wiener linien", 2004
und Publikationen zur Architektur, u.a. "ÖSTERRERICHISCHE ARCHITEKTUR IM 2O. JAHRHUNDERT", 1980-95 (4 Bände), "Nieder mit Fischer von Erlach",1986, "Die rückwärtsgewandte Utopie",1994, "Wiener Architektur",1996 und "Region, ein Konstrukt? Regionalismus, eine Pleite?, 1997.
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>