Buch- und Verlagspräsentation
Montag, 22. November 2004
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19.30 Uhr:

Der Resistenz Verlag präsentiert AutorInnen und ihre neuesten Bücher:
WALTER KOHL: Senna lebt. Ein Kultbuch; WERNER ROHRHOFER: Alles leiwand, Missis Bush. Satiren; MONIKA KRAUTGARTNER: Zwiegespräche. Brachialpoetisches Geplauder; HANS INNERLOHINGER: Ein Rätsel ist die ganze Welt. Texte des legendären VÖEST Pfarrers.

Werner Rohrhofer: Satire ist Humor an der Schmerzgrenze.
Satiriker mähen das Gras, das über eine Sache zu wachsen droht. Das sind zwei Motive, die den Linzer Journalisten Werner Rohrhofer (55) dazu verleiten, Satirisches fürs Kabarett, für Funk und Theater zu schreiben. Begonnen hat Rohrhofer als Autor für das Wiener Traditionskabarett "Simpl" in der Ära Martin Flossmann. Auch für Hans Peter Heinzl hat Rohrhofer geschrieben.
Für den Südfunk Stuttgart verfasste Rohrhofer fast zehn Jahre lang satirische Szenen.
Für Radio Oberösterreich wurden sein Hörspiel "Management by Poker" sowie die Erzählungen "In der Angelegenheit betreffs Profit Center..." und "Die Apostolin Petra" produziert. Das Mini Drama "Wahlabend" wurde in der Spielstätte Eisenhand des Landestheaters im Rahmen eines Autoren Projekts in der Spielzeit 2002/2003 aufgeführt.

Hans Innerlohinger wurde am 1. April 1931 als jüngstes Kind von drei Geschwistern (Maria, Josef, Hans) in Frankenmarkt/OÖ geboren. Die Eltern waren Landwirte. Die Schulzeit verbrachte er kriegsbedingt abwechselnd im Öffentlichen Gymnasium Passau, im Stiftsgymnasium der Zisterzienser in Wilhering und im Linzer Petrinum; danach Theologiestudium im Bischöflichen Priesterseminar in Linz. 1955 Priesterweihe. Siebenjährige Tätigkeit als Kaplan in Wels und Freistadt. 1963 bis 1983 Seelsorger in der VOEST. Auf Initiative Innerlohingers, damals Werkskaplan, Gründung einer eigenen VOEST Pfarre mit Pfarrzentrum. Danach drei Jahre als Pfarrer in Steyr Tabor tätig. 1986 1996 Pfarrer in Pucking bei Linz, danach lebt Innerlohinger als Pensionist in Linz Urfahr. 1996 erster Schlaganfall während eines Erholungsaufenthaltes in Dürrnberg bei Hallein. Hans Innerlohinger starb am 19. Juli 2000 in Linz.
Schwerpunkte seiner Arbeit (u.a.): Ehevorbereitungsseminare, seelsorgerliche Betreuung von Arbeitern und Pendlern, kritische Predigten, Interviews und Kolumnen zu aktuellen sozialen und politischen Fragen. Veröffentlichungen, u.a. zwischen 1967 1989 "Morgenbetrachtungen" für den ORF, für die Oberösterreichischen Nachrichten 1967 bis 1974 in den Wochenbeilagen Kolumnen "Zum Sonntag".

Monika Krautgartner, geboren am Pfingstsonntag 1961, lebt und arbeitet in Kirchheim, OÖ., zahlreiche Buchveröffentlichungen, u.a. "Philosophisches über das menschlichste aller Geräusche", "neiche Weg", "Krautlandschaften". Mehrfach ausgezeichnete Literaturpreisträgerin, "goldener Fridolin 2003", Gildenmeisterin der IKG, goldenes Ehrenzeichen des Stelzhamerbundes für Verdienste um die Mundartdichtkunst, Liedertexterin, Karikaturistin.
Monika Krautgartner ist zweifache Mutter, Friedensaktivistin und Tierschützerin.

Walter Kohl, geboren 8.2.1953 in Linz. Verheiratet, zwei Kinder. Volksschule, Mittelschule, Matura 1971, abgebrochenes Studium (Betriebswirtschaft), Autovermietungs Angestellter, Journalist, seit Ende 1996 freier Schriftsteller. Mitglied der Grazer Autorenversammlung. Gründungsmitglied der Nenzinger Gruppe. Kohl ist Verfasser von Romanen (u.a. "Ich fühle mich nicht schuldig. Renno, Euthanasiearzt", Zsolnay Verlag, Wien). Weiters schreibt er Theaterstücke (u.a. "ritzen", Uraufführung September 2002 in Greifswald, anschließend in Hamburag, Leipzig, Kassel etc.) Daneben spartenübergreifende Projekte wie "oberösterreich zuerst!" (Frankfurt 1995), "Bilderzaun Puchenau" (Festival der Regionen 1997), "Tritt Ein Bring Glück Herein" (Festival der Regionen 2001)
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>