Buchpräsentation
Montag, 10. Jänner 2004
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19.30 Uhr:

Edition selene präsentiert Neuauflagen von CHRISTIAN LOIDL (1957-2001): „weisse rede” und die erweiterte Ausgabe von „schwarzer rotz” mit Messerschnitten von Joseph Kühn.

Einführung: STEFAN GMÜNDER (Der Standard)
Rezitation: BETTINA BUCHHOLZ (Schauspielerin)
Musik: HELMUT NEUNDLINGER (Saxophon), BERNHARD REHN (Gitarre)

Christian Loidl, geboren 1957 in Linz, Studium von Germanistik und Psychologie in Wien.
Dissertation über die Lyrikerin Doris Mühringer (1984). Freischaffender
Journalist (Radio und Feuilleton) und Schriftsteller. Veröffentlichte
Hörspiele, Prosa, Übersetzungen aus dem Englischen. Arbeitsschwerpunkt:
Lyrik, Performance. Zusammenarbeit mit bildenden Künstlern und Musikern.
Studienaufenthalte am Naropa Institute in Boulder/Colorado, USA (ab 1987),
Mitbegründer des "Salon", Wien (1988) und der "Schule für Dichtung in Wien"
(1991). Seit 1990 Teilnahme an zahlreichen Lyrik Festivals und Lesereisen,
u.a. in Mazedonien, Litauen, Holland, Kolumbien, Argentinien, Ukraine.
Christain Loidl starb im Dezember 2001 durch einen Unfall in Wien.

Werke (Auswahl):
"weisse rede", Gedichte (1990); "falsche prophezeihungen", Gedichte, Buch
und CD, (1994); "Wiener Mysterien", Prosa (1995); "farnblüte", Gedichte
(1996); "pupille", Gedichte (1998); "bei uns dahoam", Zaubersprüche und
Lieder, CD (1998); "icht", Text (1999); "kleinstkompetenzen", Buch und CD
(mit Otto Lechner, 2000); "schwarzer rotz. gedichte und messerschnitte für
h.c.artmann" (mit Joseph Kühn, 2002).


„Christian Loidl gehörte zu den ersten Autoren, die in der edition selene veröffentlichten. Bereits 1994 erschien sein erster Gedichtband falsche prophezeiungen in unserem Verlag, und bis zu einem Tod im Jahr 2001 wurden es insgesamt acht Publikationen, die letzte, schwarzer rotz, noch von ihm selbst in der Herstellung betreut, erschien als Siebdruckmappe wenige Tage nach seinem Tod.
Eine fruchtbare Zusammenarbeit, die in der kontinuierlichen Veröffentlichung seiner Werke aus dem Nachlass in den nächsten Jahren seine Fortsetzung finden soll. Am Beginn steht eine Zusammenfassung seiner zu Lebzeiten veröffentlichten Gedichtbände im Schuber mit einem Reprint von weisse rede und einer erweiterten Ausgabe von schwarzer rotz mit Messerschnitten von Joseph Kühn.” (Verlagstext)
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>