Reihe Stifter Reden
Donnerstag, 24. Februar 2005
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19.30 Uhr:

Namhafte GegenwartsautorInnen setzen sich mit Leben und Werk Adalbert Stifters auseinander.
Vortrag: BARBARA FRISCHMUTH

Adalbert Stifters Werk ist Weltliteratur. Das zeigt sich nicht zuletzt an der Auseinandersetzung von namhaften GegenwartsautorInnen sowie bedeutenden politischen Persönlichkeiten mit seinem Werk. Unter dem Titel „Stifter Reden” melden sich in den Monaten Jänner bis Oktober namhafte Literaten und Intellektuelle in einer Vortragsreihe des Stifterhauses zu Wort.
Der ehemalige tschechische Botschafter, Autor und Präsident des P.E.N-Clubs, Jiøí Gruša, der Autor Peter Rosei, die Schriftstellerin Barbara Frischmuth, der Kulturphilosoph Thomas Macho, der bekannte „Zeit”-Journalist Ulrich Greiner und der Autor Milan Uhde nehmen Stifter aus ihrer je eigenen Sicht unter die Lupe und setzen so den notwendigen inhaltlichen Rahmen für eine spannende und zeitgemäße Auseinandersetzung mit Leben und Werk Stifters.

Barbara Frischmuth, geboren 1941 in Altaussee/Steiermark, studierte Englisch, Türkisch, Ungarisch und Orientalistik. Seit 1967 freie Schriftstellerin und Übersetzerin. Gründungsmitglied der Grazer Autorenversammlung. Sie erhielt zahlreiche Preise, u. a. 1973 den Anton-Wildgans-Preis der Österreichischen Industrie für Literatur und 1999 den Franz Nabl Literaturpreis. Barbara Frischmuth lebt in Altaussee. Sie schreibt Gedichte, Erzählungen, Hörspiele und Romane.
Im Aufbau-Verlag erschienen bereits zahlreiche Bücher von Barbara Frischmuth, zuletzt die Romane, „Die Schrift des Freundes” (1998); „Die Entschlüsselung” (2001) sowie die literarischen Gartentagebücher „Fingerkraut und Feenhandschuh” (1999) und „Löwenmaul und Irisschwert” (2003); „Der Sommer, in dem Anna verschwunden war” (2004).

 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>