„15 Jahre Edition S.p.N.Laub”: Rückblick - Aktuelles - Vorschau
Montag, 17. Oktober 2005
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19.30 Uhr:

Lesung: WOLFGANG WIESAUER liest aus seinem „Caravaggio”-Roman
Konzert: FENGXIA XU und GISELHER SMEKAL: ZHINÜ-PROJECT feat.
Installation: CHRIS ASHLEY, SIEGFRIED HOLZBAUER und GISELHER SMEKAL
Einführung: SIEGFRIED HOLZBAUER (Verlagsleiter)

Gegründet 1990 als edition espenlaub, hat es sich die Edition S.p.N.LAUB seit Beginn zur Aufgabe gemacht, mit Sprache in Zusammenhang stehende Kunst, die in keines der üblichen Verlagsprogramme passt, zu veröffentlichen und über den Buchhandel verfügbar zu machen.
Entsprechend vielfältig ist das auf nunmehr 25 Titel angewachsene Verlagsprogramm. Realisiert wurden Einzelblattdrucke mit visueller und konkreter poesie, literarische Sticker, elektronische Lesungen, nur mit Hilfe eines Tonstudios realisierbare Texte, interaktive und animierte Texte, internetbasierte Texte u. a. m. jeweils zu einer Zeit als diese Medien noch unüblich waren.
Beispiele an Aktuellem:
Wolfgang Wiesauer liest aus seinem in Entstehung begriffenen historischen Künstlerroman über Caravaggio, dessen Todestag sich 2010 zum 400. Mal jährt.

Fengxia Xu (zheng) und Giselher Smekal (p) spielen im Rahmen S. Holzbauer´s Zhinü-Projekt ein Duo-Konzert, das eine aufregende Mischung aus europäischer Avantgardemusik und traditioneller chinesischer Musik sowie freier Improvisation bietet. Die als Einblattdruck in der Edition S.p.N.LAUB erschienene grafische Partitur der Komposition "Himmelsmechanik” von G. Smekal ist währenddessen als Wandprojektion zu sehen.

eine neue Serie von Zeichnungen Chris Ashley´s zeigt eine unbekannte Seite des US-Internetkünstlers.

Wolfgang Wiesauer, geb. 1954 in Gmunden. Dipl. Sozialarbeiter; Kunsthistoriker, lebt in Attnang-Puchheim. Buchveröffentlichungen u. a.: „Das Spektrum des Nichts”, Lyrikzyklus, Gosau/Salzburg 2000; „36”,Haiku, Rottenegg 2003; „Teufels Küche”, Lyrikzyklus, Rottenegg 2004; „Charybdis” (Studie zur Konvergenz von homerischer Epik und neuen klinischen Konzepten) sowie Texte und Essays zur Konvergenz von westlicher und östlicher Mystik.
1984 Österreichisches Dramatikerstipendium des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst.

Xu Fengxia, geb. 1963 in Shanghai / China, Studium am Musikkonservatorium Shanghai, 1985 Konzertexamen Schwerpunkt Chinesische Zupfinstrumente, ab 1986 Solistin des Orchesters für Chinesische Musik Shanghai, aktiv in der ersten Frauen-Rockband von Shanghai. 1991 Übersiedlung nach Deutschland, 1991 - 1996 in der Gruppe Shanghai Connection, die neue Kompositionen im Spannungsfeld zwischen Traditioneller Chinesischer Musik und Jazz aufführte, ab 1995 Zusammenarbeit mit dem Bassisten Peter Kowald sowie weiteren renommierten Musikern der Jazz- und Improvisationsmusik. Seit 1997 Solistin in den Werken Neuer Chinesischer Komponisten mit dem Nieuw Ensemble Amsterdam, dem Sinfonieorchester des Bayrischen Rundfunks u.a.

Giselher Smekal, geb. 1945 in Seefeld/Tirol, lebt in Wien. Tanz- und Klavierstudium am Konservatorium Wien, Studium des „Zwölftonspieles” nach J. M. Hauer bei Sokolowski. Komponist, Musiker und Musikpublizist. Seit 1982 beim ORF / Ö1. TV-Produktionen sowie Moderator und Gestalter von Studio Neuer Musik und Jazzsendungen. Lehrbeauftragter an der Musikuniversität Wien. Diverse in- und ausländische Stipendien und Preise für Kompositionen in den Bereichen Jazz, Kammermusik und Elektroakustik. Zahlreiche internationale Aufführungen seines umfangreichen Werkkatalogs (Kammermusik; Elektroakustik), Konzerte in Europa, zuletzt in Moskau und Kiev.

Chris Ashley, geb.1957 in Hayward, Kalifornien, USA, lebt in Oakland / San Francisco Bay Area. Kunst- und Lehramtsstudium an der California State University, arbeitete zunächst als Grundschullehrer und bildender Künstler, dann in verschiedenen Kunstvermittlungs- und Schulprojekten, lehrt derzeit an der Berkley University of California. Zahlreiche Ausstellungen in den USA. Seit 2001 HTML-Drawings im Internet und täglicher Kunstweblog unter http://chrisashley.net/weblog/

Siegfried Holzbauer, geb. 1955 in Bad Ischl. Lebt in Rottenegg/Prag. Medienkünstler, Psychologe, Verlagsleiter. Zahlreiche Veröffentlichungen, Bücher und Ausstellungen. „Ausgehend vom Wort arbeite ich in und mit den verschiedensten Medien. So entstehen literarische Objekte, Ton/Licht/Labyrinth-Installationen, Internet-Events und Web-Art.” Derzeit aktuell sind das ZHINÜ-Projekt, das DIARIUM-Projekt sowie der „Hürnen Seyfrid und die Sieben weisen Meister”-Zyklus. Mitgliedschaft bei IG BildendeKunst, KGS und GAV. www.advancedpoetx.com

ZHINÜ-Project, S.Holzbauer´s Multimedia Projekt zum chinesischen Zhinü-Mythos. Erstmalige Realisierung bei den Festwochen Gmunden 2005.
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>