mundART neu
Montag, 23. Jänner 2006
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19.30 Uhr:

Die Mitglieder der Gruppe „neue Mundart” des Stelzhamerbundes CHRISTINE KALTENBÖCK, MARKUS BAST und JOSCHI ANZINGER lesen aus ihren Texten.

Christine Kaltenböck, geboren 1954 in Sierning, Nebenerwerbsbäuerin, verheiratet seit 1974, drei Kinder, drei Enkelkinder
Schreibt seit 1980 vorwiegend in Mundart Gedichte und Geschichten, gereimt und ungereimt mit viel Humor quer durchs Leben.
Mitglied der Stelzhamerbund-Gruppe „neue Mundart” im und im Talenteforum.
Das erste Buch ist derzeit im Entstehen.

Markus Bast, geboren 1935 in Schärding, Besuch eines humanistischen Gymnasiums, Technikerausbildung, Lehrer in der Erwachsenenbildung, freiberuflicher Unternehmensberater, bis 1996 im Management einer großen Elektrofirma.
Seit der Pensionierung mehr Zeit zur Pflege der Unterinnviertler Mundart, schreibt gereimte und ungereimte Lyrik. Mitglied der Gruppe „neue mundart” im Stelzhamerbund und Gründungsmitglied des OÖ. Talenteforums für Literatur und Kunst.
Buchpublikationen im Eigenverlag: „Erinnerungen”, 2001; „Die missbrauchten Götter”, 2003; „Quodlibet”, 2004. „Gschriebm wia gredt”, Lyrik in Mundart, edition innsalz 2005.

Joschi anzinger, jahrgang 1958; geboren und aufgewachsen in altlichtenberg, bei linz. seit 1979 am pöstlingberg lebend, angestellter der linz AG, verheiratet, zwei kinder. mitglied der IG autorinnen autoren, der österreichischen dialekt autorinnen autoren, der grazer autorinnen autoren versammlung und des stelzhamerbundes, gruppe „neue mundart”.
veröffentlichungen: 1996: "dialekt dialog" 1000 senku gedichte, gemeinsam mit hans kumpfmüller, österreichische dialektautorenInnen, wien. 2000: „ghead und xeng” gedichte in oö. dialekt, resistenz verlag. 2002: „du teil von mir” lyrik aus dem mühlviertel, resistenz verlag. 2004: „ned mea und ned weniga” dialektgedichte, resistenz verlag. 2005: „oadeiddi zwoadeiddi” dialektgedichte, edition onnsalz.
beiträge in anthologien und literaturzeitschriften: "die rampe" kulturamt oberösterreich, "zwischenbilanz" linzer frühling, "mostalgie" landlpresse, "meridiane" bibliothek der provinz, „ollahound duachanound” stelzhamerbund. textbeitrag „tautropfen tanzgedicht” für das projekt „das getanzte gedicht” inszeniert von walter baco, aufgeführt vom carousel theater, steirischer herbst 2004. „meine poesie” „nationalbibliothek des deutschsprachigen gedichts, band IV” sowie satiren und kurzgeschichten im internet www.joschi.at. beiträge in rundfunk und fernsehen. zahlreiche lesungen.
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>