Lesung aus dem Nachlass: Christian Loidl
Dienstag, 21. März 2006
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19.30 Uhr:

Einführung: LEOPOLD FEDERMAIR; Rezitation: EVA LAVRIC.
Musikalische Umrahmung: WOLFGANG MUSIL (Elektonik) und MARTINA CIZEK (Saxophon).

christian loidl


geboren.
affenmütter reichen ihm ihre babies, damit er sie wiegt und
ihnen lieder beibringt.
er hält sich selbst für einen der nettesten und gemütlichsten
menschen, kann sich aber irren.
er ist mehr gespenst als legende. er ist der sternenbär der
tiefsee.
seine großmutter bemerkte häufig, man müsse in seinem fall
das maul einmal extra erschlagen.
C.L. 18.05.01





christian loidl, 1957 - 2001

christian loidl, 1957 in linz geboren. gymnasium in linz. studium
von germanistik und psychologie in wien. dissertation über die
lyrikerin doris mühringer.
freier Schriftsteller: lyrik, kurzgeschichten, essays, features, hörspiele,
übersetzungen, buchbesprechungen, zusammenarbeit mit Musikern
wie beat furrer, bernhard lang, christoph herndler, marwan abado,
otto lechner, wolfgang musil
Buchveröffentlichungen (auswahl) : falsche prophezeiungen (1994),
wiener mysterien (1995), farnblüte (1996), pupille (1998), kleinst-
kompetenzen (2000), schwarzer Rotz mit Messerschnitten von
j. kühn ( siebdrucke im karton, 2001), weisse rede (neuauflage 2005),
alle bei edition selene, wien
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>