Rampe-Präsentation
Donnerstag, 29. Juni 2006

Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19.30 Uhr:

Die Rampe - Hefte für Literatur: „Unter Tag”- die Welt des Bergmannes in der Literatur, Sprache und im wirklichen Leben
Präsentation der Rampe zur oö. Landesausstellung „Kohle und Dampf”
Lesung: BERNHARD HATMANSTORFER
STEPHAN GAISBAUER führt ein Gespräch mit den Bergmännern RUDOLF DALLINGER und ERNST HUEMER.
Musik und Most aus der Hausruckregion
Veranstaltung in Kooperation mit der Landeskulturdirektion

Anlässlich der oö. Landesausstellung 2006 in Ampflwang „Kohle und Dampf” wurde ein Sonderheft der Literaturzeitschrift „Rampe” unter dem Titel „unter tag” ausgeschrieben.
Im nun vorliegenden von einer Jury (o.Univ.-Prof. Dr. Hans Höller, Walter Kohl,
Mag. Michaela Thoma-Stammler) betreuten Heft zeigen Beiträge u.a. von Florian Neuner, Richard Wall, Adelheid Dahimène die Bandbreite der Bedeutungsräume und Assoziationsfelder rund um das Thema Bergbau in dokumentarischer und fiktionaler Verarbeitung.
Ein Gespräch zu den unterschiedlichen Sichtweisen und Realitäten dieser - in absehbarer Zeit der Vergangenheit angehörenden - sozial und kulturell prägenden Arbeitswelt zwischen einem Autor, einem Sprachforscher und zwei Bergmännern geht den Spuren des Lebens unter Tag nach.

Bernhard Hatmanstorfer, geboren 1964 in Linz. Literarische Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien, Lesungen im In und Ausland sowie im Rundfunk. Verschiedene Auszeichnungen. Mitglied der Grazer Autorenversammlung und des Landesvereins für Höhlenkunde Oberösterreichs. Publikationen im Internet zu Nipponica, insbesondere zur japanisch koreanischen Verständigung.

Rudolf Dallinger, geb. 1941 Geboltskirchen (Aigen), 1959-1995 beschäftigt im Braunkohlebergbau WTK (Giselastollen, Ampflwang - Schmitzberg) als Hauer und Steiger

Ernst Huemer, geb. 1947 Geboltskirchen (Kolonie Scheiben), 1961-1964 Berglehrling im Braunkohlebergwerk Ampflwang, 1976 - 1989 beschäftigt als Hauer und Lokführer in Ampflwang-Hinterschlagen

Stephan Gaisbauer, geboren 1967 in Puchkirchen am Trattberg. Studium der Deutschen und klassischen Philologie sowie Kirchenmusik. Seit 1991 Feldforschungen im Rahmen des Projekts ”Dialektaufnahme des Landes Oberösterreich", Bearbeiter des ”Sprachatlas von Oberösterreich (SAO)", wissenschaftlicher Referent für Sprachwissenschaft im Adalbert Stifter Institut.

 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>