wortklang (3)
Mittwoch, 31. Mai 2006, 19.30 Uhr
StifterHaus - außer Haus
im u/hof (Landeskulturzentrum Ursulinenhof), Landstraße 31, 4020 Linz

Vortrag

Dr. FRIEDRICH BUCHMAYR / Mag. MATTHIAS GIESEN:
Franz Schuberts oberösterreichische Freunde
FRANZ SCHUBERT kam mehrfach nach Oberösterreich, um seine Freunde zu besuchen. Sie waren für ihn von großer Bedeutung, nicht zuletzt als Zuhörer („Schubertiaden”) und Diskussionspartner in Kunstfragen. Viele Textvorlagen für Kompositionen stammten aus dem Freundeskreis. Mit dem aus Steyr stammenden Joseph Mayrhofer wohnte Schubert jahrelang zusammen und vertonte 50 seiner Gedichte.
In Linz gruppierte sich um Joseph v. Spaun, Schuberts ersten Förderer und lebenslangen Mentor, eine literarische Gesellschaft, die sich durch eine hohe Kunstauffassung und große politische Ideale auszeichnete. Anhand vieler Liedbeispiele Schuberts werden signifikante Zugänge des Spaunkreises zu Themen wie Vaterland, Antike, Liebe und Tod analysiert. Auch die für Schubert typischen musikalischen Formprozesse in Lied und Ballade kommen zur Sprache, nicht zuletzt im Hinblick auf ihre Bedeutung für die Weiterentwicklung der Liedgattung.

FRIEDRICH BUCHMAYR, geboren 1959 in Linz, Germanist und Bibliothekar in der Stiftsbibliothek St. Florian, Jurymitglied beim literarischen Jahrbuch der Stadt Linz Facetten. Seit 2003 Mitarbeit am Forschungsprojekt „OÖ. Landesmuseum 1938-1955” der Universität Linz. Publikationen zur Literaturgeschichte der Moderne und zur Bibliotheksgeschichte. Im Verlag Bibliothek der Provinz erschien 1993 unter dem Titel „Wenn nein, nein!” der Briefwechsel zwischen August Strindberg und Frida Uhl und 2003 die Biografie „Der Priester in Almas Salon” über Alma Mahler-Werfels Beichtvater Johannes Hollnsteiner.

MATTHIAS GIESEN, geboren 1973 in Boppard/Rhein, Studium der Fächer Kirchenmusik, Orgel, Musiktheorie und Hörerziehung in Köln und Stuttgart. Von 1999 bis 2003 Stiftsorganist im Stift St. Florian, seither Stiftskapellmeister. Von 2000 bis 2002 Lehrbeauftragter an der Musikhochschule Köln, seit Oktober 2003 Dozent für Musiktheorie, Analyse und Gehörbildung an der Musikuniversität Wien. Publikationen zu Orgelwerken u. a. von Jean Guillou und Arnold Schönberg, derzeit Fertigstellung einer Dissertation in Musikwissenschaft zum Thema „Untersuchungen zum Analyse-Repertoire Heinrich Schenkers”.

wortklang - eine Vortragsreihe des Oö. Volksliedwerkes und des Adalbert-Stifter-Instituts (OÖ. Sprachforschung)
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>