Buchpräsentation
Montag, 22. Jänner 2007

Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19.30 Uhr:

AUSTROFRED: Alpenkönig und Menschenfreund (edition kürbis, Wies)
Lesung mit dem Autor
Reihe „Johann Beers Erben”


Austrofred, geboren 1970 in Steyr/OÖ, ledig, lebt und arbeitet in der Bundeshauptstadt.

Bereits mit 17 Jahren steht der gelernte Speditionskaufmann zum ersten Mal auf der Rockbühne. Als Keyboarder der Tanz- und Showband „Crazy Diamonds” feiert er bald regionale Erfolge, bis ihn Mitte der Neunziger künstlerische Differenzen zum riskanten Schritt in die musikalische und ökonomische Selbständigkeit zwingen.

Mit seinen Austropop-Veredelungen der größten Hits der Rockgruppe „Queen” gelingt Austrofred schließlich der Durchbruch. Repertoire-Highlights wie der Funkkracher „Eich Dodln gib i Gas” oder die Protestballade „Hitr@dio Gaga” erweisen sich beim breiten Publikum genauso populär wie bei Teilen der Kritik. Seither brilliert der Champion, wie ihn seine Fans liebevoll nennen, nicht nur als Rocksänger und Entertainer, sondern auch als Schauspieler (zuletzt in der Reality-Doku „Giving Gas!”), TV-Moderator („Hello Austrofred - Hello Vienna”) und Schriftsteller („Alpenkönig und Menschenfreund”).

Zum Buch:

„Spätestens nach der Lektüre von „Alpenkönig und Menschenfreund” steht fest: Wer Austropop sagt, muss heute auch Austrofred sagen.” (Thomas Weber, City)

„Nach vielen Jahren on the road, unzähligen Konzerten und gefeierten Film- und TV-Produktionen dürfen wir jetzt ein weiteres Talent an Austrofred, Österreichs beliebtestem Freddie-Mercury-Impersonator, entdecken: die Schriftstellerei.

In seiner Autobiographie „Alpenkönig und Menschenfreund” lässt der Austropop-Doyen nicht nur die Ups and Downs seiner langjährigen Karriere Revue passieren, er gibt seinen Lesern auch unterhaltsame Einblicke in seine bewegte Jugend in der oberösterreichischen Provinz. Die Erinnerungen des Champions an seine Zeit im Kindergarten, bei den Ministranten, als Speditionskaufmannlehrling und die wehmütige Rekonstruktion seiner ersten großen Liebe münden dabei in ein großes österreichisches Aufsteigerschicksal und zeigen das Phänomen Austrofred in einem neuen, menschlicheren Licht. Zwischendurch gibt Austrofred seinen Lesern Tipps und Ratschläge aus erster beruflicher Hand. So gilt „Alpenkönig und Menschenfreund” schon jetzt als Muss für einen jeden angehenden Rockmusiker.

Natürlich ist es für eine waschechte „Rocksau” (Eigendefinition) vom Format eines Austrofred Ehrensache, dass er sich bei einer Lesung aus seinem Buch nicht auf das Herunterlesen des Textes beschränkt, sondern allerbestes Entertainment für die ganze Familie bietet. Oder zumindest für Teile der Familie.”
(Autorentext)

 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>