Donau-Rad-Karawane der Dichter und Dichterinnen 2007
Montag, 16. April 2007

Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19.30 Uhr:
Edition die Donau hinunter präsentiert RUTH ASPÖCK: Am Quell der Donau

Verantwortliche: Margit Auli / Martin Kern

Ruth Aspöck, geboren 1947 in Salzburg, aufgewachsen in Linz, lebt in Wien. Studium der
Theaterwissenschaften und Germanistik, Dr. phil.. Während des Studiums Besuch einer Schauspielschule, Ausbildung bei einem Artisten, Regieassistenz am Landestheater Linz, dokumentarischer Fernsehfilm für den ORF.
Leitende Position in der Bildungsforschung und Lehraufträge an drei österreichischen Universitäten. Seit den Achtzigerjahren literarische Veröffentlichungen als freischaffende Autorin, Prosa, Theaterstücke und Filmdrehbücher.
Seit über 10 Jahren Leitung eines literarischen Verlags, in dem auch DebutantInnen Chancen zur Veröffentlichung bekamen.
Mitglied und Vorstandsmitglied der Grazer Autoren Autorinnenversammlung.

Die Autorin präsentiert ihr neues Buch, das zugleich das letzte aus der „Edition die Donau hinunter” ist. Ruth Aspöck erweist den Großen der Literaturgeschichte, die über Flüsse und zur Donau nachgedacht und geschrieben haben, ihre Reverenz und verbindet die uralte Geschichte der Donau mit jener der Menschen an ihren Ufern.
Diese haben einen anderen Blick auf das Wasser als jene, die in der Mitte des Stromes auf einem Schiff reisen.
An diesem Abend bekommt das Publikum einen neuen Blick auf Franz Grillparzer, Hugo von Hofmannsthal, Johann Wolfgang Goethe und andere. Sie als Publikum werden ermutigt, deren Texte wider den Strich zu lesen. Dass dabei die „Frauenfrage” nicht unerwähnt bleibt, ist bei der Autorin Ruth Aspöck zu erwarten.
War die „Edition die Donau hinunter” strikt an die Gegenwartsliteratur und das 20. Jahrhundert gebunden, so ist nunmehr bereits im Titel - ein Gedicht von Friedrich Hölderlin heißt so - die Einbindung in literarische Tradition sichtbar.
(Verlagstext)
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>