Wieder begegnen: Franz Rieger
Montag, 21. Jänner 2008

Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19.30 Uhr:

Anmerkungen zum Autor und seinem literarischen Nachlass
PETRA-MARIA DALLINGER

Lesung aus Werken Franz Riegers mit HERBERT BAUM und CHRIS PICHLER

Filmporträt von ALFRED PITTERTSCHATSCHER


Veranstaltet mit:
ORF - Landesstudio Oberösterreich
Franz Rieger, geboren 1923 in Riedau, Arbeits- und Kriegsdienst. Kriegsgefangenschaft in den USA und England. 1946 Heimkehr, danach Finanzangestellter und Bibliothekar bei den Büchereien der Stadt Linz. Er starb am 11. Juni 2005 in Oftering/OÖ.
Zahlreiche Preise und Auszeichnungen u.a.: Kulturpreis des Landes Oberösterreich, Kunstwürdigungspreis der Stadt Linz, Heinrich-Gleißner-Preis, Adalbert-Stifter-Preis des Landes Oberösterreich.
Publikationen u. a.: „Ein Zweikampf”, Kulturamt Linz 1964; „Die Landauer”, Europa Verlag 1973; „Feldwege”, Europa Verlag 1976; „Zwischenzeit Karman”, Düsseldorf 1979; „Vierfrauenhaus”, Düsseldorf 1981; „Internat in L.”, Graz-Wien 1986; „Unmögliche Annäherung”, Graz-Wien 1990; „Querland: sieben Darlegungen eines Falles in Landschaft”, Weitra 1990; „Amerika-Tagebuch”; „Der Orkan”, Weitra 1993; „Am Tor meines Mundes”, Gedichte 1988, 1989, 1990, 1991, Weitra 1994; „Außer-Fern: zwischen den Jahren 1944-1947”, Weitra 1995; „Um ihn herum”, Erzählungen, Weitra 1995; „Der Patriarch und ich”, Graz-Wien 1995; „Fleisch wie Gras”, Erzählung 1997; „Die unverzichtbare Ohnmacht”, Roman, Weitra 1999; „Schattenschweigen oder Hartheim”, Roman, 1985, 2. Auflage, Weitra 2002; „Verschwinden, im Dunkeln, Lesebuch 1963-2002”, Weitra 2002; „Strohpferde”, Weitra 2003.

 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>