Lesethemen - Lebensthemen (8): Alte Menschen, junge Liebe
Dienstag, 15. April 2008

Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19.30 Uhr:

BARBARA BRONNEN: Am Ende ein Anfang. Roman
(Arche Literaturverlag, Zürich-Hamburg)

Podiumsgespräch mit DIPL. PHYS. HEINZ BLAUMEISER (Sozialwissenschaftler)

Moderation: DR. CHRISTIAN SCHACHERREITER


Eine Veranstaltungsreihe von OÖN und StifterHaus



Die Liebe im Alter ist immer noch ein mit Verlegenheit belastetes Thema, insbesondere dann, wenn die Sexualität mit im Spiel ist. Gewiss, seit Goethes Marienbader Elegie kennen wir das Motiv der Sehnsucht eines alten Mannes nach einer jungen Frau, aber Barbara Bronnen erzählt in ihrem jüngsten Roman „Am Ende ein Anfang” nicht von der Leidenschaft des Alters für die Jugend, sondern von der Liebe zweier Menschen, die siebzig sind. Vor dreißig Jahren waren Charlotte und Johannes schon einmal ein Paar. Dann sind sie getrennte Wege gegangen. Mittlerweile ist Charlotte Witwe, und Johannes ist von seiner jungen Freundin verlassen worden. Aber lässt sich mit siebzig noch einmal ein Neuanfang machen? - Über diese und ähnliche Fragen diskutieren im Anschluss an die Lesung Barbara Bronnen und Heinz Blaumeiser, Sozialwissenschaftler mit dem Schwerpunkt „Altersbiographie”.

Dipl. Phys. Heinz Blaumeiser: 1948 nahe Bonn geboren, zunächst Physiker und Gymnasiallehrer in Köln, nach Zweitstudium von Philosophie und Sozialgeschichte in Wien seit 20 Jahren freiberuflicher Sozialwissenschaftler, Forschungsprojekte zu Alterswissenschaften und Sozialplanung; Lehraufträge mit den Schwerpunkten Biographiearbeit und Alterssoziologie; Fortbildungen und Beratung im Altenbereich.


Barbara Bronnen, geboren in Berlin, aufgewachsen in Österreich, studierte Germanistik und Philosophie und promovierte in München, wo sie seit Mitte der 1970er Jahre als freie Autorin lebt. In den Jahren 1988/89 war sie Stadtschreiberin von Linz. Zu Barbara Bronnens umfangreichem Werk zählen Essays, Sachbücher, Features, Erzählungen und Romane u. a.: „Leas siebter Brief”, Roman 1998; „Das Monokel”, 2000; „Gebrauchsanweisung für die Toskana”, 2004; „Du brauchst viele Jahre, um jung zu werden”, 2005; „Am Ende ein Anfang”, Roman 2006; „Fliegen mit gestutzten Flügeln - Die letzten Jahre der Ricarda Huch (1933-1947), 2007.

 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>