The Road West IV
Donnerstag, 23. Oktober 2008

Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19.30 Uhr:

Tage Irischer Literatur - Zweisprachige Lesungen

EVA BOURKE (Galway): The Latitude of Naples. Poetry / Gedichte

HUGO HAMILTON:
The Speckled People / Gescheckte Menschen. Roman
The Island of Talking / Die redselige Insel. Ein Irisches Tagebuch

Anschließend Gespräch mit dem Autor über die
Entwicklungen und Veränderungen in Irland seit Bölls „Tagebuch”.

Musik: MALACHY BOURKE, Violine

Übersetzung und Moderation: RICHARD WALL


Veranstaltet mit: Grazer Autorinnen Autoren Versammlung im Rahmen „15 Jahre StifterHaus”


Eva Bourke ist Lyrikerin und Übersetzerin. Sie lebt seit Jahren in Galway an der Westküste von Irland und veröffentlichte fünf Lyrikbände. Abgesehen von zahlreichen anderen Übersetzungen irischer Dichter veröffentlichte sie zwei Anthologien irischer Lyrik in deutscher Übersetzung, "Hundsrose" (Maroverlag, Augsburg 1983) und "Mit grüner Tinte/With Grenn Ink" (Collibri, Bamberg, 1996), sowie eine Auswahl der Dichterin Elisabeth Borchers in englischer Übersetzung mit dem Titel "Winter on White Paper/Winter auf weißem Papier" (Dedalus Poetry Europe Series 2002). Im Jahr 2009 wird Dedalus ihren sechsten Lyrikband "Schneegeschichte" publizieren sowie eine Anthologie zeitgenössischer deutscher Dichter in englischer Übersetzung. Ihre Lyrik wurde in viele Sprachen übersetzt. Zahlreiche Stipendien und Auszeichnungen. Mitglied der Fakultät am William Joner Centre for the Study of War and Social Consequences an der Universität von Massachusetts in Boston (wo sie Lyrikseminare hielt und kreatives Schreiben lehrte); sowie Dozentin für kreatives Schreiben an der Universität Galway. Sie ist Mitglied von Aosdána, Irlands Akademie der Künstler. Bibliographie (Auswahl): "Gonella", Galway 1985; "Litany for the Pig", Galway 1989; "Travels with Gandolpho", Dedalus, Dublin 2000; "The Latitude of Naples", Dedalus, Dublin 2005.
"Bourke gently guides our imaginations through a surreal labyrinth of magic and possibility and displays a mastery of her medium along the way (...) This is a poetry whose heart is lyric and whose hinterland is all Europe (...)." (Sunday Tribune)

Hugo Hamilton wurde 1953 in Dublin als Sohn einer deutschen Mutter und eines irischen Vaters geboren. Er besuchte Schulen, in denen ausschließlich auf Gälisch, der Sprache seines Vaters, unterrichtet wurde. Mit seiner Mutter sprach er Deutsch. Englisch lernte er auf der Straße. Bevor er mit dem Schreiben von Kurzgeschichten und Romanen begann, arbeitete er als Journalist und reiste durch ganz Europa. Seine Bücher sind in mehr als zehn Sprachen übersetzt; zahlreiche Auszeichnungen und Förderungen (1992 Rooney Prize for Irish Literature, 2001/02 als DAAD-Stipendiat in Berlin). Bibliographie (Auswahl): "Surrogate City", London 1990; "The Love Test", London 1995; "Dublin Where the Palm Trees Grow", London 1996; "The Speckled People", London 2003 (dt. Gefleckte Menschen, München 2004); "The Sailor in the Wardrobe", London 2006 (dt. Der Matrose im Schrank, München 2006); "The Island of Talking. An Irish Journal Fifty Years after Heinrich Böll", 2007 (dt. "die redselige insel. irisches tagebuch", München 2007)
In "Gescheckte Menschen" reflektiert Hamilton die eigene deutsch-irische Kindheit, eine Welt voller Geheimnisse, Widersprüche und absurder Komik.
"Ein fantastisches Werk, nachdenklich und kraftvoll, klug und einzigartig, traumhaft schön geschrieben." (Nick Hornby)
"Hugo Hamiltons Kindheitserinnerungen sind eine Kostbarkeit."
(A. L. Kennedy)

Malachy Bourke, der die Lesungen der Autorinnen und Autoren dezent begleiten wird, ist ein junger Musiker aus dem Westen Irlands & lebt auf einem Boot am Shannon. Frankie Gavin, sein früherer Lehrer & einer der angesehendsten Fiddler Irlands, hält ihn "für einen der besten, wenn nicht überhaupt den besten Solisten auf der Violine ...". Aktuelle CD: "Draw the Bow".
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>