Zur feindlichen Übernahme des Geistes
Montag, 10. November 2008

Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19.30 Uhr:

OLGA FLOR liest aus ihrem essayistischen Werk

Anschließend Gespräch mit der Autorin

Moderation: DR. PETER HUEMER


Reihe Essayistik

Olga Flor, geboren 1968 in Wien. 1986-93 Studium der Physik und Kunstgeschichte in Graz.
Seit Abschluss des Studiums Arbeit in den Bereichen Konzeption, Design und Produktion multimedialer Lernprogramme.
Veröffentlichung von Prosa und dramatischen Texten in Literaraturzeitschriften und im ORF.
Lebt als Mutter zweier Kinder in Graz.
Preise u. a.: Reinhard Priessnitz-Preis 2003; Österreichisches Staats-Stipendium für Literatur 2003; Otto-Stoessl-Preis 2005; George-Saiko-Reisestipendium 2006.
Veröffentlichungen: Theaterstücke: „Die Renegaten”, 2002; „Fleischgerichte”, UA 2004 Schauspielhaus Graz.
Bücher: „Erlkönig”, Roman in 64 Bildern. o. O.: Steirische Verlagsgesellschaft 2002; „Talschluß”, Roman, Wien 2005; „Kollateralschaden”, Roman, Wien 2008.
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>