Symposium: StifterStoffe. Materialien in der Literatur
Freitag, 28. November 2008

Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, ab 10.00 Uhr:

Mit Vorträgen von:
ANNEGRET PELZ, SASKIA HAAG, HERWIG GOTTWALD
THOMAS EDER/ERHAN ALTAN, WOLFGANG HÄUSLER
BERNHARD JUDEX, HANS HÖLLER, ROLAND INNERHOFER

Kommentare:
JOHANN LACHINGER, HELMUT NEUNDLINGER, MANFRED
MITTERMAYER, KLAUS KASTBERGER

Konzept, Durchführung:
KLAUS KASTBERGER und MANFRED MITTERMAYER


10.00 Uhr: Plunder
Annegret Pelz: Mappenwerke (Arbeitstitel)
Saskia Haag: Plunder bei Stifter
Kommentar Johann Lachinger, Diskussion

14.30 Uhr: Stein
Herwig Gottwald: Felsen, Steine, Mineralien: Wandlungen eines Motivs im Werk Stifters
Thomas Eder/Erhan Altan: Vom Monument zum Epitaph. Granit als Konkretion von Geschichte im Werk Heimrad Bäckers
Kommentar Helmut Neundlinger, Diskussion

17.00 Uhr: Wasser
Wolfgang Häusler: „Und nach dem Feuer kam ein stilles, sanftes Sausen.” Wasser als Element, Phänomen und Symbol im Werk Adalbert Stifters
Bernhard Judex : (Ver)schwimmende Körper. Von der Sehnsucht zu fließen
Kommentar Manfred Mittermayer, Diskussion

19.30 Uhr: Schnee/Eis
Hans Höller „Snow, keep on falling”. Stifter und Handke
Roland Innerhofer: Wege ins Eis. Elementare Kälte bei Bayer, Ransmayr und Nadolny
Kommentar Klaus Kastberger, Abschlussdiskussion

Annegret Pelz, Literaturwissenschafterin, lehrt an der Universität Paderborn, lebt in Hamburg. Veröffentlichungen u. a. zu Ilse Aichinger. Die größere Hoffnung.

Saskia Haag, (1979). Seit April 2007 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Literaturwissenschaft/Universität Konstanz. Dissertationsprojekt zur Poiesis des Hauses in der Literatur des 19. Jahrhunderts.

Herwig Gottwald, (1957). Ao. Univ.-Prof. für Neuere deutsche Literatur am Fachbereich Germanistik der Universität Salzburg; Herausgeber der 3. und 4. Fassung der „Mappe meines Urgroßvaters” im Rahmen der HKG Adalbert Stifters (Bd. 6,1; 6,2; 6,3).

Thomas Eder, (1968). Literaturwissenschaftler, Lehrbeauftragter am Institut für Germanistik der Universität Wien, Leiter der Sparte Literatur am kunsthaus muerzzuschlag. Studien und Publikationen u. a. zu Reinhard Priessnitz, Heimrad Bäcker und zur Wiener Gruppe.

Erhan Altan, (1963 in Istanbul, lebt seit 1986 in Wien). Übersetzer, Literaturvermittler und Essayist. Übersetzungen u. a. von Heimrad Bäckers "nachschrift" sowie einer Anthologie österreichischer experimenteller Poesie. Essays über türkische Poesie und Poesiegeschichte.

Wolfgang Häusler, (1946). Seit 1984 o. Univ. Prof. für Österr. Geschichte an der Universität Wien, seit 2003 im Ruhestand. Studien und Publikationen zur österr. Geschichte und zur österr. Literatur (u. a. Grillparzer und Nestroy).

Roland Innerhofer lehrt Neuere deutsche Literatur an der Universität Wien.
Zahlreiche Arbeiten zur Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts.

Bernhard Judex, (1969). Seit 2003 Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Aufarbeitung des Nachlasses von Johannes Freumbichler, seit 2006 Mitarbeiter im Thomas Bernhard-Archiv, Gmunden, Mitarbeit an der Th. Bernhard Werkausgabe.

Hans Höller, (1947). Ao.Univ.-Prof.; Editionen und Monographien zu Ingeborg Bachmann, Thomas Bernhard und Peter Handke.


 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>