Lesung
Dienstag, 17. März 2009

Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19.30 Uhr:

THOMAS GLAVINIC
liest aus seinem essayistischen Werk

Anschließend Gespräch mit dem Autor

Moderation: DR. PETER HUEMER


Reihe Essayistik


Thomas Glavinic, geboren 1972 in Graz. Seit 1989 Veröffentlichungen in regionalen steirischen Zeitschriften. Schreibt seit 1992 Essays, Erzählungen Hörspiele und Reportagen. Lebt in Wien. Preise und Auszeichnungen: Friedrich-Glausner-Krimipreis für „Der Kameramörder” 2002; Förderungspreis der Stadt Wien 2004; Österreichischer Förderungspreis für Literatur 2006.
Buchpublikationen: „Carl Haffners Liebe zum Unentschieden” (1998), vom Daily Telegraph zum besten Roman des Jahres gekürt; „Herr Susi”, Roman (2000); „Der Kameramörder”, Roman (2001); „Wie man leben soll”, Roman (2004); „Die Arbeit der Nacht”, Roman, München-Wien 2006; „Das bin doch ich”, München-Wien 2007.

 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>