Lesethemen - Lebensthemen (11): Suizid
Donnerstag, 19. März 2009

Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19.30 Uhr:

CHRISTINE GRÄN: Helden sterben. Roman
(Eichborn, Frankfurt am Main)

Podiumsdiskussion mit DR. THOMAS ZAUNMÜLLER
(Facharzt für Psychiatrie)

Moderation: DR. CHRISTIAN SCHACHERREITER


Eine Veranstaltungsreihe von
OÖN und StifterHaus


Lucie sammelt für eine Publikation berühmte Selbstmörder von Amery bis Zweig, scheint aber gleich am Beginn des Romans mit ihrem Vorhaben zu scheitern, weil sie selbst suizidgefährdet ist. Der Selbstmord einer Politikerin führt Lucie zu deren Geliebter Anna, einer sehr schönen Pornodarstellerin, die nebenher mit ihren Leichenreden ganze Trauergemeinden verzaubert. Und der Polizeibeamte Ado Spengler, der als Schüler eine erfolglose Selbstverbrennung inszenierte, ist mit einer ungewöhnlichen Selbstmordwelle konfrontiert. Suizid ist ein Leitmotiv in Christine Gräns jüngstem Roman „Helden sterben”. Hat dieser teilweise durchaus lustvolle Hang zum Morbiden etwas mit der Wiener Atmosphäre zu tun? Oder mit den chaotischen Lebensverhältnissen, die Christine Grän ihren Figuren verpasst? Diese und andere Fragen diskutiert OÖN-Literaturkritiker Christian Schacherreiter mit der Autorin und Dr. Thomas Zaunmüller.

Christine Grän, geboren in Graz, Studium der Germanistik und Anglistik, lebt seit vielen Jahren als freie Autorin in Deutschland, bekannt geworden vor allem durch die Anna Marx-Krimis. Ihre letzten Romane: „Hurenkind” (2001); „Villa Freud” (2002); „Marx, my love” (2004); „Feuer bitte” (2006); „Helden sterben” (2008).

Thomas Zaunmüller, Facharzt für Psychiatrie, Oberarzt am Wagner-Jauregg-Krankenhaus, Leiter der Akutpsychiatrie, ärztlicher Leiter des psychosozialen Notdienstes in Oberösterreich.
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>