Buchpräsentation
Mittwoch, 1. April 2009

Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19.30 Uhr:

EUGENIE KAIN: Schneckenkönig. Erzählungen
(Otto Müller Verlag, Salzburg)

Lesung mit der Autorin

Einführung: DR. EVELYNE POLT-HEINZL


Veranstaltet mit:
Otto Müller Verlag, Salzburg

Eugenie Kain, geboren 1960 in Linz/OÖ, studierte Germanistik und Theaterwissenschaft in Wien, Autorin, Kulturjournalistin und Beraterin im Sozialbereich. Lebt und arbeitet in Linz. Zahlreiche Veröffentlichungen in Zeitungen, Zeitschriften und Anthologien sowie im Österreichischen Rundfunk. Preise u. Auszeichnungen u. a.: 1982 Max von der Grün Literaturpreis; Buch.Preis 2003; Reisestipendium des Landes Oberösterreich 2003; Förderungspreis für Literatur der Republik Österreich 2006; Kulturpreis des Landes Oberösterreich für Literatur 2007. Buchveröffentlichungen u. a.: "Sehnsucht nach Tamanrasset", Erzählungen (1999); "Atemnot", Roman (2001); "Man müsste sich die Zeit nehmen, genauer hinzuschauen. Franz Kain und der Roman ,Auf dem Taubenmarkt´" (2002); "Hohe Wasser" (2004); ”Flüsterlieder”, Erzählung (2007).

Zum Buch:
”Ein Mann bleibt zurück, seine Frau geht auf Forschungsreise. Der Urlaub einer Familie droht zu kippen, als ein unliebsamer Gast erscheint. Eine Frau verfolgt den Vogelflug. Ein in sich gekehrter Junge legt seiner Großmutter ein Schneckenhaus ins Grab. Eine Frau möchte doch einfach nur ein Kabel umtauschen! Die Geschichte eines Kirschbaums wird zur Geschichte eines Lebens. Ein Paar, ein romantisches Essen zu zweit: entzweit.
Menschen werfen Fragen auf, scheitern am Nächsten und hüten ihre verborgensten Geheimnisse. Mystische Tiere philosophieren über das Leben, Musen streiten darüber, wie eine Geschichte erzählt werden kann.
Eugenie Kain verleiht nicht den Lauten und Schrillen eine Stimme, sondern den Leisen, kaum Wahrnehmbaren. Denen, die an den Rand gedrängt oder in sich gefangen sind, denen niemand zuhört. Doch wir hören sie durch die Autorin und werden wundersam berührt.
Diese neun Geschichten winden sich um das Lebensglück. Eugenie Kain ist eine große Beobachterin der kleinen Dinge.” (Verlagstext)

 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>