Buch- und Verlagspräsentation
Dienstag, 5. Mai 2009

Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1. 19.30 Uhr:

HEIDEMARIE LEINGANG: bedingt gültig. lyrik

DOROTHEA MACHEINER: Sinai. Essays

FRITZ POPP: Gränzenlos beschrenkt. Leben als Satire

CHRISTINE ROITER: Aus dem Schatten. Prosa/Lyrik

(arovell Verlag, Gosau-Wien)

Lesung mit den AutorInnen

Veranstaltet mit: arovell Verlag, Gosau-Wien
heidemarie leingang, geboren 1960 in steyr. seit 1995 in haidershofen nähe steyr. vegetarische-singl-pazifistin mit glauben an den widerstand.seit längerer zeit akutes schreibbedürfnis. entladung in: „durchscheinend”, erschienenen 2006 im arovell verlag. hörbuch „lit-noe 2007”. diverse lesungen.


dorothea macheiner, geboren 1943 in linz, studierte theologie und germanistik. sie veröffentlicht literarische texte seit 1974; lebt als freie autorin in salzburg und wien.
"der besuch des KATHARINEN-klosters auf dem berg SINAI im herbst 2004, einige monate vor den anschlägen auf das hilton-hotel in taba, löst eine verkettung von fragen aus, die weit in die geschichte zurückführen.
das büchige, schillernde werk FRANZ SCHREKERS- ein menetekel auch für unsere zeit?
zitat aus dem zweiten essay „weiße wand”. aufzeichnungen aus dem salzburger festspielsommer 2005. (mit einem werkfoto von günter brus)." (Verlagstext)


Fritz Popp, Jahrgang 1957, gebürtiger Oberösterreicher, lebt und arbeitet als Autor, Literaturvermittler und HAK-Lehrer in Salzburg. Schreibt Lyrik, Prosa, Kabarett- und Theatertexte sowie Beiträge für den ORF, Zeitschriften und Zeitungen; Rezensionstätigkeit; Redaktionsmitglied der Salzburger Literaturzeitschrift SALZ, seit 1989 Textautor des Kabaretts „Salzburger AffrontTheater”; etliche Buchpublikationen und Literaturpreise.


Christine Roiter, geboren 1964 in Linz; Studium der Germanistik, Philosophie und Soziologie in Wien und Linz; Promotion 2002 mit einer Dissertation über die Künstlerin Hedda Wagner; Mitarbeiterin der Österreichischen Historikerkommission; Forschungsprojekte zur Geschichte der NS-Zeit in Oberösterreich. Die Liebe zur Literatur war immer schon da; erste literarische Veröffentlichung 2006; arbeitet als freie Wissenschafterin, Kulturvermittlerin, Schriftstellerin in Linz.
Publikationen (Auswahl): 2008 „Zwischen Mutterkreuz und Gaskammer”, hg. v. KZ-Verband Mauthausen; 2007 „Irgendwann”, arovell Verlag; 2007 „Henriette Haill - Annäherung an einen vergessenen Engel”, der Andere Verlag; 2006 „Wenn Tag und Nacht sich treffen”, Gedichte, Mauer Verlag ; 2006 „Die drei Leben der Nina Katz”, Prosa, Mauer Verlag;
2004 „Linzer Stadtführerin - frauengeschichtliche Rundgänge” (hg. V. Lisa&Co), Verlag Steinmassl; 2004 „Hedda Wagner - Komponistin-Dichterin-Frauenrechtlerin”, Studienverlag.








 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>