Buchpräsentation
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19.30 Uhr

ELFRIEDE KERN liest aus ihrem neuen Buch „Tabula rasa” (Jung und Jung Verlag, Salzburg)
Einführung: JOCHEN JUNG

Elfriede Kern, geboren 1950 in Bruck an der Mur, arbeitete lange Zeit als Bibliothekarin an der Österreichischen Nationalbibliothek in Wien. Lebt in Linz. 2002 erhielt sie den Preis des Landes Steiermark.
Buchveröffentlichungen: „Geständert", 1994; „Fore!", Erzählungen 1995; „Etüde für Adele und einen Hund", Roman 1996; „Kopfstücke", Roman 1997; „Schwarze Lämmer”, Roman 2001.


Zum Buch:
„Ruth verfolgt einen Plan: sie trainiert Blanka, deren Karriere als Artistin durch jäh einsetzenden Sekundenschlaf endete, für ein glanzvolles Comeback. Dafür haben sich die beiden Frauen in eine Hütte zurückgezogen; abgeschieden liegt sie, hinter einem weiten Schneefeld. Doch sie bleiben nicht ungestört: aus dem angrenzenden Wald schleicht nachts ein Tier heran und schabt sich an der Hauswand, Männer aus dem Dorf machen sich auf den Weg, dringen regelrecht in die Einsamkeit ein, was die Frauen ohne nennenswerten Widerstand hinnehmen. Zu sehr sind sie mit sich beschäftigt, den einmal direkten, einmal sublimen Mechanismen von Unterdrückung und Unterwerfung. Erst als die Bedrohung von außen übermächtig wird, versuchen sie zu entkommen.
Elfriede Kerns Figuren agieren in dieser wie in den anderen drei Erzählungen traumwandlerisch, einer strengen Logik von Macht und Kontrolle, aber auch Selbstbefreiung folgend, deren Grund ihnen jedoch entzogen ist. Und wie im Traum tauchen Symbole auf, wollen sich schon sinnhaft fügen, löschen einander aber letztlich wieder aus. Irritierend schillert diese Welt, bedrohlich, rätselhaft und sehr, sehr anziehend.”
(Klappentext)
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>