Literatur aus Sachsen
Dienstag, 9. Juni 2009

Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19.30 Uhr:

CONSTANZE JOHN liest aus
„Heimat und Los” und andere Werke

STEFFEN BIRNBAUM liest aus
„Beim Verlassen des Untergrunds”


Veranstaltet mit: GAV OÖ

Constanze John, geboren 1959 in Leipzig. Studium der Germanistik, Geschichte und Pädagogik, Arbeit in verschiedenen Berufen, Fernstudium am Literaturinstitut Leipzig. Seit 1998 freiberufliche Schriftstellerin, Mitglied des Bundesvorstandes des Verbandes deutscher Schriftsteller, Vorsitzende des Friedrich-Bödecker-Kreises im Freistaat Sachsen e.V., zahlreiche Stipendien.
Veröffentlichungen in Anthologien, regelmäßige Rundfunkarbeiten für Kinder (SWR, DR, WDR und SFB), Features, Theaterstücke, Opernlibretti.
Auswahl: „Vom Schwein, das Schlittschuh lief”, Illustrationen Daniel Grunewald, Meißen 2006; „Nachrichten von einem anderen Stern. Was Kinder schreiben”, Hörfunkfeature, Deutschlandfunk 2007; „Ich schlafe nicht. Leben mit dem Tod”, Deutschlandfunk 2008; „Heimat und Los”, Poetische Stücke, Illustrationen von Daniel Grunewald, Meißen 2009; „Die Bremer Stadtmusikanten”, UA, Theater in der Mauer Judenburg, Österreich 2009; „Grete Minde”, Opernlibretto, UA Tangermünde 2009.

Steffen Birnbaum, geboren 1958 in Leipzig, 1983 bis 1986 Studium des wissenschaftlichen Bibliothekswesens (Dipl. Bibl.), 1985 Gründung „Birnbaums literarisches Cabaret”, 1989 Verbot und Auflösung. 1992 Gründung des „Autorensyndikat Leipzig” mit Christian Hussel und Wolfgang Zander; Herausgeber der „Edition Mischhaus im Plöttner Verlag”.
Veröffentlichungen u.a.: Hörspiele, Features, Kabaretttexte.
Auswahl: „Schlaraffenland - letzte Ausfahrt”, Theaterstück, UA 1999; „Literatur an einem Stillen Nachmittag”, Ein Leipziger Gartenlesebuch. Hrsg. von Michael Berninger. Mit Texten von Thomas Bachmann, Steffen Birnbaum, Babette Dieterich, Roland Erb, Constanze John, Radjo Monk, 2004; „Du hast den Himmel fern gemacht”, Nr. 4 der Literaturzeitschrift „plumbum” 2004; „Mein Kriegsende”, Rundfunk-Feature-Serie 2005; „Beim Verlassen des Untergrunds”, Dramaturgien und Ironisierungen zum gelungenen, zwanzig Jahre dauernden Aufstand. Hrsg. von Tom Pohlmann und Steffen Birnbaum.
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>