Buch- und Verlagspräsentation
Montag, 29. Juni 2009

Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19.30 Uhr:

EVAMARIE TAFERNER: Auf der Suche
(Edition Geschichte der Heimat, Grünbach)

Einführung: HR DR. JOHANN LACHINGER

HUGO SCHANOVSKY liest Unveröffentlichtes zu den
Jahresregenten (Joseph Haydn, Edgar Allan Poe, Joseph Roth)

Musikalische Umrahmung:
PROF. JÜRGEN GEISSELBRECHT,
FLORA GEISSELBRECHT, CAMILLA GEISSELBRECHT

Veranstaltet mit:
Edition Geschichte der Heimat, Grünbach

Evamarie Taferner, geboren in Linz, lebt und arbeitet in Eferding.
Zeitgeschichte, die Schilderung bewegter Menschenschicksale, nicht ohne Gesellschaftskritik, sind neben Lyrik Schwerpunkte ihres Schreibens. Die Donaulandschaft mit ihrer ausgeprägten Kultur findet in ihren Texten entsprechenden Niederschlag.
Erschienen sind im Verlag „Geschichte der Heimat” in den Jahren 2002-2006 die Romane „Schatten der Vergangenheit”, „Im Dunkel der Donauauen”, „Elisabeth, die Mutter von Goethes Suleika” und die Erzählungen „Neben dem Krieg”. Weitere Erzählungen und Lyrik in drei Anthologien der Edition „Die Donau hinunter” 2001-2004. Zwölf botanische Märchen im Ökotopiaverlag Münster sowie die Erzählungen „Und trotzdem gern gelebt” 2008.

Zum Buch:
Die Suche nach der „Wahrheit” in der Vergangenheit seines Vaters lässt den jungen Tobias aus der Klosterschule ausbrechen. Rätselhafte Erlebnisse, wie auch ein verschwundener gotischer Altar zeichnen seinen abenteuerlichen Lebensweg.
Der Konflikt zwischen der Kriegs- und Nachkriegsgeneration mit der völligen Veränderung aller Moral und Wertvorstellungen sowie die Liebe zu einer besonderen Frau begleitet ihn, bis er glaubt, den Sinn seines Lebens gefunden zu haben.

Hugo Schanovsky, 1927 in Steyr geboren, Akademisches Gymnasium Linz, Luftwaffenhelfer, Infanterist, Einsatz vor Kriegsende in Berlin. Gefangenschaft. Von 1967 bis 1988 in der Linzer Kommunalpolitik tätig, schreibt Lyrik und Prosa. Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse, Goldene Medaille der Stadt Meran. Über 50 Buchveröffentlichungen u. a.: „Schostakowitsch. Lebensstraßen - Todesschluchten”, Prosagedichte, St. Georgen an der Gusen 2003; „Er gab den Schmerz nicht her. Licht und Schatten um Adalbert Stifter”, Grünbach 2005; „Tod wo ist dein Stachel”, Prosagedichte, Linz 2008.
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>