Symposion
Donnerstag, 17. September, 9-18 Uhr, bis Freitag, 18. September 2009, 9-15 Uhr

Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1:

lingvo linz. Kommunikation in der Stadt

Ein Symposion zu den sprachlichen und weiteren kulturellen Varietäten im städtischen Raum


Mit Voträgen von RUTH DEUTSCHMANN, STEPHAN GAISBAUER, MANFRED MICHAEL GLAUNINGER, RUPERT HOCHHOLZER, MICHAEL JOHN, MÜMTAZ KARAKURT, HANS KUMPFMÜLLER, ANDREAS LINDNER, THOMAS NORTHOFF, GASPARD NYUNGURA, KLAUS PETERMAYR, MAGDALENA PUCHBERGER, HERMANN SCHEURINGER, BARBARA SCHMIDT sowie einer Gruppe der Wahlpflichtfachklasse Deutsch des Gymnasium Petrinum (MICHAEL EBNER, GEORG KEHRER, STEPHAN POINTNER, JULIAN SOMMERGRUBER, KATHRIN WEIDINGER)

Anmeldung erbeten unter: office@stifter-haus.at
Tagungsprogramm

Donnerstag, 17. September


09:00-09.20
Eröffnung, Begrüßung

09:20-10.10
MICHAEL JOHN:
Bevölkerung in Linz. Zur demographischen Beschaffenheit im 19. und 20. Jahrhundert

10:10-10:50
MÜMTAZ KARAKURT:
Stolpersteine auf der Integrationsstraße

10:50-11:10 Pause

11:10-11:50
MANFRED MICHAEL GLAUNINGER:
Von Dialekt bis Denglisch. „Innere Mehrsprachigkeit” und urbane Kommunikation (am Beispiel des Ballungsraumes der Metropole Wien)

11:50-12:30
RUPERT HOCHHOLZER:
Zwischen Halbsprachigkeit und Mehrsprachigkeit: Sprachbiographien von Migrantinnen und Migranten in Regensburg


12:30-14:00 Mittagspause


14:00-14:40
HERMANN SCHEURINGER:
Bäuerliches Linzerisch - autochthoner Basisdialekt als städtisches Exotikum

14:14-15:20
GASPARD NYUNGURA, STEPHAN GAISBAUER:
„Du sprechen - ich verstehe”. Aspekte der Mehrsprachigkeit am Beispiel afrikanischer Migrantinnen und Migranten

15:20-15:40 Pause

15:40-16:20
THOMAS NORTHOFF:
Lautlos rufen: Text-Graffiti als Kommunikationsversuch

16:20-16:50
RUTH DEUTSCHMANN:
„Stirbt ein alter Mensch, verbrennt eine ganze Bibliothek”.
Von der Magie der Erinnerung (mit einem Filmbeitrag)

16:50-17:30
Film


Freitag, 18. September

09:00-09:30
MICHAEL EBNER, GEORG KEHRER, STEPHAN POINTNER, JULIAN SOMMERGRUBER und KATHRIN WEIDINGER (Schulklasse Petrinum):
„Heeey ... Grüß Gott!” - Das Grußverhalten der Linzer, eine etwas andere Studie

09:30-10:00
KLAUS PETERMAYR:
„Hände weg von meiner ...” Kennmelodien der potenziellen Linzer
Tankstellen-Kundschaft

10:00-10:30 Pause

10:30-11:00
BARBARA SCHMIDT:
„I cry because its hurt.” Häuslschmierage in Linzer WCs

11:00-11:30
ANDREAS LINDNER:
„Nur am End a schene Leich”. Zur Begräbnismusik in Linzer Friedhöfen


11:30-12:30 Mittagspause


12:30-13:00
JOHANS KRONSCHLÄGER:
Anordnen & Stelen
...umlegen, flachmachen ... „Alle ein Niveau”
STEINREICHs Linzer Auge & Varianten

13:00-13:30
HANS KUMPFMÜLLER:
engel mit schwimmflügel oder saitenblicke auf die trommelfelldavonbeischwimmer
(die landstraße als unmusikalisches feuchtbiotop)
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>