Buchpräsentation/Erstpräsentation
Montag, 12. Oktober 2009
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19.30 Uhr:

LUDWIG LAHER: „Einleben”. Roman (Haymon Verlag)
Einführung: MARKUS KREUZWIESER

Ludwig Laher, geboren 1955, studierte Germanistik, Anglistik und klassische Philologie in Salzburg, lebt in St. Pantaleon/OÖ. Schreibt Prosa, Lyrik, Essays, Hörspiele, Drehbücher und Übersetzungen.
Publikationen u.a.: „Herzfleischentartung”, Roman, Innsbruck 2001; „So also ist das/So that´s what is like”, eine zweisprachige Anthologie britische Gegenwartslyrik 2002 (mit Wolfgang Götschacher); „Aufgeklappt”, Roman, Innsbruck 2003; „Feuerstunde”, Gedichte, Klagenfurt-Wien 2003; „Folgen”, Roman, Innsbruck 2005, „Quergasse”, Essays und Skizzen, 2005; „Und nehmen was kommt”, Roman, Innsbruck 2007; „Xbeliebige Wahr-Zeichen? Über Schriftsteller-„Hausorthographien” und amtliche Regel-Werke, Essays, Innsbruck-Wien-Bozen 2008.

Zum Buch:
Ginge es nach der Statistik, dann dürfte die kleine Steffi eigentlich gar nicht existieren: Dann hätte ein Arzt im Rahmen des Schwangerenuntersuchungsprogramms die Diagnose Down-Syndrom gestellt und ihrer Mutter Johanna eine Abtreibung nahegelegt. Doch Steffi, so scheint es, hat diese Logik erfolgreich hintertrieben und ist da, samt ihrem atypischen Chromosom.
Das Einleben beider, des etwas anderen Kindes in diese Welt und seiner Mutter in den Alltag mit Steffi samt allen Konsequenzen, die sich daran knüpfen, formt Ludwig Laher zu einem vielschichtigen Roman, einem Geflecht aus eindringlichen Momentaufnahmen, tastenden Reflexionen, unerwarteten Bezügen und überraschenden Wendungen.
Ohne moralische Besserwisserei und sentimentale Ungenauigkeiten lädt Laher die Leserschaft ein, ihn auf seiner abenteuerlichen Gratwanderung zu allerlei Wägbarkeiten zu begleiten. Mit der ihm eigenen mitreißenden Diskretion - so ein Kritiker über Ludwig Lahers letzten Roman Und nehmen was kommt - nähert sich der Autor so einer der großen Herausforderungen, mit denen uns die modernen Wissenschaften konfrontieren.
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>