Buchpräsentation
Donnerstag, 22. Oktober 2009
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 18.00 Uhr:

CHRISTOPH JANACS: „die Zärtlichkeit von Stacheln”. Gedichte (Edition Tandem, Salzburg)

CHRISTOPH JANACS, geboren 1955 in Linz, lebt in Niederalm/Sbg. Veröffentlichungen u. a.: die Romane „Schweigen über Guernica” (1989) und „Aztekensommer” (2001), die Erzählbände „Das Verschwinden des Blicks” (1991), „Stazione Termini” (1992), „Gesang des Coyoten” (2002) und „Schlüsselgeschichten” (2007), die Gedichtsammlungen „Nichtung” (1993), „Der abwesende Blick” (1995), „Templo Mayor” (1998), „Brunnennacht” (1999), „Tras la ceniza / Der Asche entgegen” (2000), „Šumava” (2000 und 2004), „draußen die Nacht in uns (2002), „unverwandt den Schatten” (2006), „die Ungewissheit der Barke / la barca sin certidumbre” (2008) und „nachtwache” (2008), die Aphorismensammlung „Meteoriten” (2004) sowie als Herausgeber „Tauchgänge”, Eine Anthologie neuer Literatur (2003) und „Unerbittliche Sanftmut. Näherungen an Adalbert Stifter” (2005).


Zum Buch:
Adalbert Stifter ist einer jener Dichter, die den Schriftsteller Christoph Janacs von klein auf begleiten : ihm hat er zahlreiche Gedichte, Prosastücke und Essays gewidmet - nun erscheint mit „die Zärtlichkeit von Stacheln” ein Gedichtzyklus, der sich ausschließlich mit dem Dichter vom „Sanften Gesetz”, seinem Leben und seinen Werken, beschäftigt. Ergänzt werden Janacs’ Gedichte durch expressive Grafiken der Salzburger Künstlerin Renate Wegenkittl.
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>