Buchpräsentation
Montag, 9. November 2009

Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19.30 Uhr:

„OÖ. Literaturgeschichte in Stichwörtern”- Die ersten 100 Bausteine.
Vorstellung des Projektes: PETRA-MARIA DALLINGER. Literarische Bausteine von EUGENIE KAIN: Traun und ELISABETH REICHART: Voest.
Das Redaktionsteam führt durch das Textgelände.
Die Autorinnen im Gespräch mit DANIELA STRIGL.

Am StifterHaus entsteht eine neue, zeitgemäße Literaturgeschichte. Sie möchte Daten, Fakten und Perspektiven zur literarischen Entwicklung der Region im Kontext überregionaler Einflüsse und Verbindungen zusammenfassen und darstellen. Das komplexe Thema soll über Lexikonbeiträge in Form von vernetzten Bausteinen und unterschiedlichen Lesepfaden strukturiert werden, wobei unkonventionelle Herangehensweisen und Zugänge durchaus erwünscht sind.
Die „Stichwörter zur oö. Literaturgeschichte” berücksichtigen Personen, Werke, Orte und Themen und geben jeweils eine Auswahl an Vorschlägen zu Primär- und Sekundärliteratur.
Die online-Datenbank wird laufend ergänzt, eine Buchpublikation erscheint voraussichtlich 2010/11.



EUGENIE KAIN, geboren 1960 in Linz/OÖ, studierte Germanistik und Theaterwissenschaft in Wien, Autorin, Kulturjournalistin und Beraterin im Sozialbereich. Lebt und arbeitet in Linz. Zahlreiche Veröffentlichungen in Zeitungen, Zeitschriften und Anthologien sowie im Österreichischen Rundfunk. Preise u. Auszeichnungen u. a.: Max von der Grün Literaturpreis; 1982, Buch.Preis 2003; Reisestipendium des Landes Oberösterreich 2003; Förderungspreis für Literatur der Republik Österreich 2006; Kulturpreis des Landes Oberösterreich für Literatur 2007. Buchveröffentlichungen u. a.: „Sehnsucht nach Tamanrasset”, Erzählungen (1999); „Atemnot”, Roman (2001); „Man müsste sich die Zeit nehmen, genauer hinzuschauen. Franz Kain und der Roman ,Auf dem Taubenmarkt’” (2002); „Hohe Wasser” (2004); „Flüsterlieder”, Erzählung (2006); „Schneckenkönig”, Erzählungen (2009).


ELISABETH REICHART, geboren 1953 in Steyregg/OÖ. Studium der Germanistik und Geschichte in Salzburg und Wien. Dissertation über den Widerstand gegen den Nationalsozialismus im Salzkammergut. Seit 1982 freiberufliche Schriftstellerin. 1992 Leiterin des ersten AutorInnenlabors in der Alten Schmiede, Wien. Herausgeberin der Anthologie „Österreichische Dichterinnen” 1993. Lebt in Wien.
Zahlreiche Preise und Auszeichnungen. Publikationen u. a.: „Das Haus der sterbenden Männer”, Roman, Salzburg, Wien 2005; „Die unsichtbare Fotografin”, Roman, Salzburg, Wien 2008.


Konzeptions- und Redaktionsteam:
Dr. Petra-Maria Dallinger, Dr. Martin Huber, Dr. Bernhard Judex, Priv.-Doz. Dr. Klaus Kastberger, Univ.-Prof. Dr. Manfred Kern, Dr. Manfred Mittermayer, Univ.-Ass. Dr. Daniela Strigl
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>