Thomas Bernhard-Gedenktag
Dienstag, 9. Februar 2010
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19.30 Uhr:

Begrüßung: DR. MARTIN HUBER; Vortrag: UNIV.-PROF. DR. HANS HÖLLER.
Burgschauspieler MARTIN SCHWAB liest Thomas Bernhard
Veranstaltet mit: Internationale Thomas Bernhard Gesellschaft

Thomas Bernhards umfangreichster Prosatext „Auslöschung. Ein Zerfall” (1986) geht auf ein großes Romanvorhaben zurück, das der Autor schon Anfang der 1970er-Jahre, als weder Titel noch Inhalt klar waren, als sein Hauptwerk verstand.
Unter den vielen abenteuerlichen Entstehungsgeschichten seiner Bücher ist die von „Auslöschung” am umwegigsten und rätselhaftesten. Beeindruckend, wie die Arbeit an diesem großen Roman sich mit seinem Überlebenswillen verbindet und wie er, den Tod vor Augen, im Schreiben zu einer neuen literarischen Freiheit findet.
Mit dem oberösterreichischen Schloss Wolfsegg hat Bernhard einen literarischen Schauplatz geschaffen, der so unvergesslich ist wie Kafkas Schloss oder Stifters Rosenhaus.


MARTIN HUBER, Leiter des Thomas-Bernhard-Archivs in Gmunden und zusammen mit Wendelin Schmidt-Dengler Gesamtherausgeber der Thomas Bernhard Werkausgabe, blickt auf die hiermit abgeschlossene Neu-Edition von Bernhards Romanen zurück.

HANS HÖLLER, Univ.-Prof. für Neuere deutsche Literatur an der Universität Salzburg, Bernhard-Biograph und Herausgeber des neu erschienenen Bandes, berichtet über die spannende Arbeit am Kommentar zu „Auslöschung”.

MARTIN SCHWAB liest Ausschnitte aus dem Roman „Auslöschung”.
Schwab ist einer der wichtigsten Bernhard-Schauspieler; er verkörperte von allen Mitwirkenden an Peymanns maßgeblichen Uraufführungs-Inszenierungen die meisten Rollen in Stücken von Thomas Bernhard (zuletzt Karl in „Der Schein trügt”, Wien 2009). Seit Jahren tritt er auch sehr erfolgreich mit Bernhard-Lesungen auf.
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>