Reihe Essayistik
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1

SABINE GRUBER liest aus ihrem Essay „Onkel Salomon”. Bedingungen und Voraussetzungen meines Schreibens

Gesprächsmoderation: DR. PETER HUEMER

Sabine Gruber, geboren 1963 in Meran (Italien), aufgewachsen in Lana. 1977-1982 Besuch des Humanistischen Gymnasiums in Meran. 1982-1988 Studium der Germanistik, Geschichte und Politikwissenschaft in Innsbruck und Wien. 1988-1992 Lektorin für Deutsch an der Universität Cà Foscari in Venedig. Seit 2000 freie Schriftstellerin. Lebt in Wien.
Stipendien und Preise u.a.: Stadtschreiberin von Klagenfurt 1994; von Innsbruck 2001; Förderpreis der Stadt Wien in der Sparte Literatur 1996; Stipendium auf Schloss Solitude/Stuttgart 1997; Reinhard Priessnitz-Preis 1998; Förderungspreis zum Österr. Staatspreis für Literatur 2000; Heinrich-Heine-Stipendium der Stadt Lüneburg 2002.
Gedichte, Erzählungen, Hörspiele und Stücke in diversen Literaturzeitschriften (wespennest, Manuskripte, kolik u.a.) und Anthologien („Kleine Fibel des Alltags” Jung und Jung 2002; „Zum Glück gibt`s Österreich” Wagenbach 2003 u.a.). Rundfunksendungen und Hörspiele im ORF und in der RAI.
Verfasserin von Essays, Rezensionen, Glossen und Kommentaren (Neue Südtiroler Tageszeitung, Die Presse/Spectrum u.a.). Herausgebertätigkeit.

Publikationen u. a.:
„Aushäusige”, Roman, Klagenfurt 1996 (München 1999; Moskau 2001); „Es wird nie mehr Vogelbeersommer sein ...” in memoriam Anita Pichler (1948-1997). Hrsg.von Sabine Gruber und Renate Mumelter, Wien/Bozen 1998; „Fang oder Schweigen”, Gedichte, Klagenfurt 2002; „Das Herz, das ich meine...”, Essays zu Anita Pichler. Hrsg. von Sabine Gruber und Renate Mumelter, Wien/Bozen 2002; „Die Zumutung”, Roman, München 2003.
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>