mitSPRACHE unterwegs
Freitag, 29. Oktober 2010
StifterHaus -außer Haus im RadioKulturhaus IV, Argentinierstraße 30a, 1040 Wien, 19.30 Uhr:

Literarische Reportagen nach Joseph Roth

Projekt- und Buchpräsentation mit CHRISTOPH W. BAUER, CLEMENS BERGER, ANNA KIM, MARTIN POLLACK, DORON RABINOVICI, PETER ROSEI, SABINE SCHOLL, ILJA TROJANOW (Autor des Vorworts)

Moderation: GÜNTER KAINDLSTORFER (Ö1)

Elf literarische Einrichtungen Österreichs konnten mit Hilfe von Stipendien des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur österreichische Autorinnen und Autoren beauftragen, sich reisend und schreibend mit der literarischen Gattung der Reportage auseinanderzusetzen. Als ideeller Bezugspunkt dieses Projekts diente Joseph Roth, als Resultat liegt ein Buch mit neun Varianten literarischer Reportage vor: Christoph W. Bauer (*1968, lebt in Innsbruck) hat sich auf Joseph Roths literarische und reale Spuren gesetzt und ist nach Paris, Lyon, nach Lemberg und Brody gereist; Clemens Berger (*1979, lebt in Wien) besuchte die zu Bürgerinnen und Bürger der USA gewordenen burgenländischen "Wirtschaftsflüchtlinge" in New York und Chicago; Anna Kim (*1977 in Südkorea, kam 1983 nach Wien) untersuchte Wirkweisen des europäischen Kolonialismus in Grönland und wurde mehrfach für eine Grönländerin gehalten; Radek Knapp (*1964 in Warschau, kam 1976 nach Wien) fuhr in sein Herkunftsland, um die aktuelle Lage zu erkunden; Lydia Mischkulnig (*1963, lebt in Wien) lässt ihren Text von diversen Standorten Wiens nach Irland, Polen und wieder zurück kippen, in der Vorstellung auch nach Südafrika; Martin Pollack (*1944, lebt bei Stegersbach), suchte im Burgenland die ehemaligen Wohnstätten der Roma und begab sich nach Polen, wo die allermeisten von ihnen um ihr Leben gebracht worden waren; Doron Rabinovici (*1961, lebt in Wien) besuchte junge Israelis und chassidische Missionare der Chabad-Bewegung auf Sri Lanka und in Indien; Peter Rosei (*1946, lebt in Wien) lässt einen älteren Herrn durch grenznahe ungarische Städte gondeln und über jetzige Verhältnisse und seine frühere Reisen räsonieren; Sabine Scholl (*1959, lebt in Berlin) vergleicht Beobachtungen ihrer Erkundungsfahrt nach Siebenbürgen mit den Erfahrungen zweier früherer Rumänien-Reisen. Ilija Trojanow (*1965 in Sofia, lebt seit 2009 auch in Wien) skizziert in seinem Vorwort zur Buchpublikation drei thematische Schwerpunkte, die auch für die Projektpräsentation von mitSprache unterwegs: Literarische Reportagen nach Joseph Roth am 29.10. von Bedeutung sind: das Reisen; die Arten, wie das Individuum mit der unbekannten Welt in Verbindung tritt; Bedingungen und Möglichkeiten des Genres Literarische Reportage.
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>