Buchpräsentation
Montag, 4. April 2011
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19.30 Uhr

LUDWIG LAHER: Verfahren
(Haymon Verlag, Wien)
Lesung mit dem Autor

Einführung: JULIA KOSPACH

LUDWIG LAHER, geboren 1955 in Linz, studierte Germanistik, Anglistik und Klassische Philologie in Salzburg, lebt in St. Pantaleon (Oberösterreich). Prosa, Lyrik, Essays, Hörspiele, Drehbücher und Übersetzungen, daneben wissenschaftliche Arbeiten. Bei Haymon zuletzt: „Herzfleischentartung”, Roman (2001, HAYMONtb 2009); „Und nehmen was kommt”, Roman (2007) und „Einleben”, Roman (2009).

Zum Buch:
„Jelena, eine Kosovo-Serbin, wird Opfer unvorstellbarer Gewalt durch enthemmte Mitglieder der albanischen Mehrheitsbevölkerung. Alleingelassen und ohne Perspektiven in ihrer Heimat, hofft sie auf einen Neuanfang in Österreich und sucht um Asyl an. Dort aber wird sie von einem Asylsystem empfangen, das ihr mit Misstrauen, Herablassung und Ablehnung begegnet.
Das Thema Asyl prägt die öffentlichen Debatten seit vielen Monaten, Schicksale wie etwa jenes von Arigona Zogaj sorgen für kontroversielle Auseinandersetzungen. In „Verfahren” überträgt Ludwig Lahrer die brandaktuelle Asyl-Thematik auf eine literarische Ebene. Am roten Faden der Geschichte Jelenas erzählt er einen aufwühlenden Roman, in dessen Mittelpunkt das Justizwesen selbst steht, die Welt der Paragraphen und ihrer Anwendung. So entsteht ein Spiegelbild unserer Verfassung im doppelten Wortsinn: Exakt recherchiert und vielschichtig, mitreißend diskret, erhellend und weit davon entfernt, komplexen Fragestellungen mit einfachen Antworten beikommen zu wollen.” (Verlagstext)
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>