Reihe Essayistik
Dienstag, 20. Jänner 2004
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19.30 Uhr

„Einmischungen”
DORON RABINOVICI liest aus „Wie es war und wie es gewesen sein wird”. Geschichtsschreibung und Literatur zur Shoah (In: wespennest 128)

„Hundertundsiebzehn. Oder eine kurze Anleitung zum jüdischen Witz”
(In: Credo und Credit, suhrkamp edition 2001)

Lesung und anschließend Gespräch mit dem Autor
Moderation: DR. PETER HUEMER

Doron Rabinovici, Schriftsteller und Historiker, geboren 1961 in Tel-Aviv, lebt seit 1963 in Wien.
Bücher:
„Papirnik. stories”, suhrkamp edition, Frankfurt am Main 1994; „Suche nach M.”, Roman, Suhrkamp, Frankfurt am Main 1997; „Instanzen der Ohnmacht. Wien. 1938 - 1945. Der Weg zum Judenrat”, Jüdischer Verlag bei Suhrkamp, Frankfurt am Main 2000; „Credo und Credit. Einmischungen”, suhrkamp edition, Franfurt am Main 2001.
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>