Buchpräsentation
Donnerstag, 6. Oktober 2011
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19.30 Uhr

JOSEF HASLINGER: Jáchymov. Roman
(S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main)
Lesung mit dem Autor

Einführung: GÜNTER KAINDLSTORFER

Veranstaltet mit: S. Fischer Verlag, Frankfurt/Main
JOSEF HASLINGER, 1955 in Zwettl/Niederösterreich geboren, lebt in Wien und Leipzig. Seit 1996 lehrt Haslinger als Professor für literarische Ästhetik am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. 1995 erschien sein Roman „Opernball”, 2000; „Das Vaterspiel”, 2006; „Zugvögel”. Sein letztes Buch, „Phi Phi Island” erschien im Frühjahr 2007. Haslinger erhielt zahlreiche Preise, zuletzt den Preis der Stadt Wien und den Ehrenpreis des österreichischen Buchhandels.

Zum Buch: „Bohumil Modrý, genannt Boža, wurde mit 21 Jahren Torwart der tschechischen Eishockey-Nationalmannschaft, mit der er 1947 den ersten Weltmeistertitel seines Landes holte. Er gewann die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen und wurde im Jahr darauf noch einmal Weltmeister. 1950 wurde die gesamte Nationalmannschaft verhaftet, auch Boža Modrý, der seine Karierre schon beendet hatte. Man verurteilte ihn zu 15 Jahren Haft und sperrte ihn ins Arbeitslager Jáchymov, ein Uranbergwerk. Er starb an den Folgen der Verstrahlung. Josef Haslinger lässt die Tochter Boža Modrýs den Aufstieg und den Fall einer tschechischen Familie erzählen, die zum Opfer des kommunistischen Umsturzes wurde und der letztlich nichts blieb, als ihrem Vater beim Sterben zuzusehen.” (Verlagstext)
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>