MundART NEU
Montag, 16. Jänner 2012
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19.30 Uhr

Die Gruppe "neue mundart" stellt sich vor:

SILVIA RHOM
LEOPOLD SCHÖLLHUBER
MANFRED SCHREMPF

Lesung mit der Autorin und den Autoren

Veranstaltet mit: Stelzhamerbund

SILVIA RHOM lebt in St. Johann am Wimberg. Sie ist freischaffende Künstlerin und Kreativtrainerin in der Erwachsenenbildung. Als ehemalige Leiterin einer Werbeagentur nutzte sie eine Krise als Chance und fing an zu malen und zu schreiben. Nach langen, berufsbedingten Jahren übersiedelte sie 2008 endgültig von der Stadt aufs Land und schreibt fernab lärmender Welten Lyrik und Prosa. Sie ist Mitglied der IG-Autoren, beim Literaturkreis PromOtheus und bei der Gruppe "neue mundart" im Stelzhamerbund. Veröffentlichungen in Anthologien und Zeitschriften, Auftritte im Rundfunk, zahlreiche Lesungen, Gewinnerin des Leopold-Wandl-Preises 2010. Sie hat bisher zwei Gedichtbände veröffentlicht und arbeitet derzeit an einem Prosa-Band, der voraussichtlich 2012 erscheinen wird.

LEOPOLD SCHÖLLHUBER, geboren 1963, lebt in Wilhering. Er ist Mitglied der Gruppe "neue mundart" und schreibt seit 2003 hauptsächlich ungereimte Mundart, versucht sich aber auch in Schriftsprache, meist in Kurzgeschichten. Er nennt sich selber Gelegenheitsschreiber, ist aber durch seine "Minimaltexte" schon weithin bekannt. Veröffentlichungen in Anthologien, zahlreiche Lesungen, Preisträger beim Leopold-Wandl-Preis und eine Buchveröffentlichung. Er hat den Reiz des Poetry-Slams entdeckt und gewann den ersten Perger Mundart-Slam. Nebenbei spielt er auch gerne Theater im Ruflinger Dorfstadl und ist dort als Hauptdarsteller unverzichtbar.

MANFRED SCHREMPF, geboren 1974 in Linz, aufgewachsen in Traun, wohnhaft in Nussbach in OÖ, sozialer Beruf. Er schreibt (skurrile) Kurzprosa, Lyrik in Mundart und Schriftsprache, Märchen, Kindergeschichten, Liedertexte und Aphorismen. Fallweise illustriert er seine Texte mit Zeichnungen und Fotografien. Lesungen seit 2004, Veröffentlichung eines Gedichtbandes, mehrfacher Preisträger bei diversen Literaturwettbewerben. Er ist Mitglied der Gruppe "neue mundart", beim Literaturkreis PromOtheus und hat mit einer Kollegin die Schreibwerkstatt "Die Dorfpoeten" im Bezirk Kirchdorf/Krems ins Leben gerufen. Als Ausgleich fotografiert er Käfer und Schmetterlinge und sucht die skurrilen Eindrücke des Alltags.
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>