Lesethemen - Lebensthemen (19): Fremd bleiben/heimisch werden
Dienstag, 17. Jänner 2012
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19.30 Uhr

Buchpräsentation:
EVELYN SCHLAG: Die große Freiheit des Ferenc Puskás. Roman
(Paul Zsolnay Verlag, Wien)

Podiumsgespräch mit: GUNTHER TRÜBSWASSER
Moderation: CHRISTIAN SCHACHERREITER

Eine Veranstaltungsreihe von OÖN und StifterHaus

Zum Buch: „Ungarn 1956, Aufstand gegen die kommunistische Regierung. Auch in der Grenzstadt Mosonmagyaróvár kommt es zu Unruhen. Mitbeteiligt ist István Földesch. Als die Niederlage der Aufständischen offenkundig ist, beschließt István gemeinsam mit seiner Frau Etelka und dem Söhnchen László ins neutrale Österreich zu fliehen. Die Flucht gelingt, und durch Österreich-Kontakte von Etelkas Vater bekommt das Ehepaar Földesch Arbeit und Wohnung im Molkereibetrieb Wickendorf. Was sich nach überstandener Flucht zunächst als Glücksfall darstellt, wird sich in weiterer Folge als Problemfall erweisen. Und das liegt nicht nur daran, dass István eine seltsame Blockade hat, gut Deutsch zu lernen, während sich Etelka in der neuen Umgebung gut zurechtfindet. Die Sprache und die damit verbundene Erfahrung von Fremdsein oder Beheimatung ist das zentrale Motiv in Evelyn Schlags neuem Roman ‚Die große Freiheit des Ferenc Puskás’, ein Motiv, das in unserer Zeit besondere Brisanz bekommen hat. Der Gesprächspartner von Evelyn Schlag ist Gunther Trübswasser, als stv. Vorsitzender von SOS Mitmensch mit dem Lebensthema ‚Fremd bleiben/heimisch werden’ bestens vertraut.” (Christian Schacherreiter)

EVELYN SCHLAG, geboren 1952 in Waidhofen an der Ybbs, wo sie auch lebt. Sie studierte Germanistik und Anglistik. Publikationen u. a.: „Brauchst du den Schlaf dieser Nacht” (Gedichte, 2002), „Das L in Laura” (Roman, 2003), „Architektur einer Liebe” (Roman, 2006), „Sprache von einem anderen Holz” (Gedichte, 2008).

GUNTHER TRÜBSWASSER geboren 1944 in Brno/Brünn, AHS-Matura 1963, bis 1997 Landesbediensteter, Mitbegründer der Tagungsreihe „Markierungen - Gespräche zur kulturellen Vielfalt”, Vorsitzender von SOS Menschenrechte, von 1997 - 2009 für die Grünen im Oö. Landtag, seine politischen Arbeitsschwerpunkt sind u. a. Demokratiepolitik, Kultur, Minderheiten, Menschenrechte und Migration.
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>