Matinee
Samstag, 10. März 2012
StifterHaus außer Haus
Linz, OÖ. Landesbibliothek, Schillerplatz 2, 4021 Linz, 10:00 bis 12:00 Uhr

Matinee in der OÖ. Landesbibliothek
Toni Morrison

Es lesen:
MARGRET CZERNI
MANUEL KLEIN
JULIA RIBBECK

Veranstalter: Margret Czerni in Kooperation mit der
OÖ. Landesbibliothek, dem StifterHaus und Linz Kultur

TONI MORRISON, geboren am 18. Februar 1931 in Lorain am Erie See, Ohio, USA, ist die erste Afroamerikanerin, die mit dem Nobelpreis für Literatur 1993 ausgezeichnet wurde und längst zu den bedeutendsten Schriftstellern Amerikas zählt und, als universitär gebildete
Autorin, eine begehrte Gastprofessorin ist. Als Kind einer Familie, die im Sog der großen Migrationen vom Süden in den Norden gewandert war, geprägt von Armut und Rassendiskriminierung, aber auch von ethischem Selbstbewusstsein, was der kleinen Chloe Ardelia Wofford (so Tonis Geburtsname), sehr zugute kam, blieben die Lebensbedingungen dennoch hart genug. Morrisons Lebensweg ist umso bewundernswerter, als ihr Großvater, John Solomon Willis, der, noch als Sklave geboren, ein talentierter Tischler, Farmer und Geigenspieler war, der sich einst mit seinem Spiel im fernen Norden ein Zubrot verdient hatte. Morrisons erste Veröffentlichungen waren die Romane „Sehr blaue Augen” (1970) und „Sula” als literarischer Durchbruch (1974). Mit dem Roman „Solomons Lied”, wurde Morrison zu einer weltberühmten Bestsellerautorin. Mit dieser großartig und packend geschriebenen Publikation (387 Seiten), einer schwarzafrikanischen Familiensaga über mehrere Generationen, möchten die Veranstalter ein hoffentlich zahlreiches Linzer Publikum bekannt machen. (Margret Czerni)

MARGRET CZERNI, geboren in Wien. Nach Studien an der Universität Wien (u. a. Theaterwissenschaft und Anglistik) Reifeprüfung Schauspiel. Moderatorin und Produktionsleiterin beim ORF (Linz). Ordentliches Mitglied des A.-Stifter-Institutes. Tätig als Schriftstellerin und Theaterkritikerin.

MANUEL KLEIN, Schauspielausbildung an der Bayerischen Theaterakademie „August Everding” in München. Von 2001 bis 2006 war er am Oldenburgischen Staatstheater engagiert, seit der Spielzeit 2006/07 ist er Ensemblemitglied am Landestheater Linz.

JULIA RIBBECK, geboren in Stuttgart. Sprecherziehung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart, Schauspielausbildung in Frankfurt am Main, danach Schauspielerin an verschiedenen Theatern und Sprecherin. Lebt als Freischaffende in München.
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>