VR/Ö/GL 2/8
Dienstag, 27. März 2012
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 14:30 Uhr bis 17.30 Uhr

VR/Ö/GL 2/8
Vortrag
MANFRED MITTERMAYER: Die Weite des Erzählraums. Zur Literatur von Christoph Ransmayr

In Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich,
Institut für Fortbildung AHS




„Christoph Ransmayr ist ein oberösterreichischer Autor von europäischem Rang. Sein Roman ‚Die letzte Welt’ wird international als einer der bedeutendsten Belegtexte für die literarische Postmoderne diskutiert. Aber auch seine Reportagen zählen zu den wichtigsten Beispielen für diese oftmals unterschätzte Gattung.
In dem Vortrag wird einerseits das Gesamtwerk vorgestellt, eingebettet in das Netz von literarischen und bildnerischen Bezügen, die für den Autor von Belang sind. Andererseits soll überlegt werden, welche Aspekte dieses Oeuvres sich für einen Einsatz im Deutschunterricht eignen könnten, welche Themen und Motive auch für junge Menschen aktualisierbar wären.”
(Manfred Mittermayer)


MANFRED MITTERMAYER, geboren 1959 in Ottensheim, Studium der Germanistik und Anglistik in Salzburg, Lehrtätigkeit u. a. an der Paris-Lodron-Universität Salzburg, Mitarbeiter des Ludwig Boltzmann Instituts für Geschichte und Theorie der Biographie, ab April 2012 Leiter des Literaturarchivs Salzburg. Publikationen u. a. zur österreichischen Literatur der Gegenwart (bes. Thomas Bernhard) sowie Biographie und Film. Gestaltung mehrerer Ausstellungen (Thomas Bernhard und Peter Handke). Mitglied im Herausgeberteam der Thomas Bernhard Werkausgabe.
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>