Die Rampe
Dienstag, 26. Juni 2012
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19:30 Uhr

„Familientisch”

Präsentation der Sondernummer der Rampe 2/12:
Aus ihren Texten lesen:

CLAUDIA BITTER
PETER HODINA
EVA SCALA

Moderation: KLAUS KASTBERGER

Musik: Mollner Maultrommler

Im Themenheft der RAMPE 2/2012 versammeln sich Beiträge und BeiträgerInnen rund um den „Familientisch”, umkreisen Familienportraits, Familienfeiern, häusliche Katastrophen sowie Begebenheiten im Spannungsfeld von Idylle und Desaster. Familie ist - egal ob bezogen auf die Herkunftsfamilie oder eigene Entwürfe mit oder jenseits familiärer Strukturen - ein essentielles soziales System und nach wie vor eine zentrale Kategorie von Selbstwahrnehmung und Identitätskonstruktion, - und literarisch äußerst produktiv.

CLAUDIA BITTER, geboren 1965 in Oberösterreich, Studium der Slawistik und Ethnologie in Wien, lebt mit Familie in Wien, wo sie als Autorin, Bibliothekarin und Übersetzerin für Russisch arbeitet. Sie schreibt Prosa und Lyrik, die sie auch selber illustriert, produziert Zeichnungen und Collagen im Spannungsfeld Sprache-Schrift-Zeichen-Bild-Natur. Seit 1991 zahlreiche Veröffentlichungen in Anthologien und Literaturzeitschriften, diverse Preise und Stipendien (zuletzt Projektstipendium für Literatur 2011).

PETER HODINA, geboren 1963 in Salzburg. Lebt in Berlin und Salzburg. Zahlreiche Publikationen, zuletzt die Bücher: „Steine und Bausteine 1” , Avinus-Verlag, Berlin 2009; „Steine und Bausteine 2”, Avinus-Verlag, Berlin 2010; „Sternschnuppen über Hyrkanien”, Edition Art Science, Wien/St. Wolfgang 2012. Preisträger beim 6. Harder Literaturwettbewerb 2000. Rauriser Förderungspreis 2004. Seit 2007 Mitglied der Grazer Autorinnen Autorenversammlung (GAV).

EVA SCALA arbeitet als Psychotherapeutin und Trainerin. Verfasserin einiger Fachbücher, Veröffentlichungen in verschiedenen Zeitschriften. Belletristische Publikationen: „Flieg Giovanni”, Kinderbuch, Verlag Röschnar, Klagenfurt 2002; „Peter Rabenbraten”, Kinderbuch, edition buche, Stainz 2010; „Die geheimsten Wünsche”, Kurzgeschichten, Edition Garamond, Wien 2007; „Schmetterlinge jagen”, Roman, Sisyphus Verlag, Klagenfurt 2011.
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>