Seminarreihe: Politik und Kultur zwischen den Kriegen (2)
Donnerstag, 26. Februar 2004
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 14.30 bis 17.00 Uhr

Die Erfolgsgeschichte der Popularkultur (Film und Jazz)
Referenten: UNIV.-ASS. MAG. DR. HARALD HUBER, DR. MARKUS VORAUER

Die Erfindung des Films und die Anfänge des Jazz markieren den Beginn einer beispiellosen kulturellen Erfolgsgeschichte des 20. Jahrhunderts. Der Einfluss Amerikas veränderte nachhaltig die europäische Kultur. Dieser kulturelle Prozess erfolgte freilich nicht ohne irrationale Ängste und ideologische Widerstände. Oder gab es vielleicht auch berechtigte Sorgen um den Verlust der europäischen Identität? Die Anfänge und die Wirkung des Jazz und der Film der Zwischenkriegszeit.

Harald Huber, geboren 1954, Lehramtsstudium für Musik und Philosophie/Psychologie/Pädagogik, weiters Studium von Tonsatz, Elektroakustischer Musik und Soziologie; Leiter des wissenschaftlichen Bereichs des Instituts für Popularmusik an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien, Vizepräsident des Österreichischen Musikrats, verschiedene künstlerische Tätigkeiten als Komponist und Keyborder/Pianist, diverse Lehrveranstaltungen zur Geschichte der Popularmusik, dzt. Arbeitsschwerpunkt: Theorie des Songs am Beispiel Österreich.


Markus Vorauer, geboren 1962. Studium der Deutschen und Romanischen Philologie (Italienisch) in Salzburg. Tätigkeit als AHS-Lehrer, Lehrbeauftragter an der Pädagogischen Akademie des Bundes und an der Universität in Linz. Forschungsschwerpunkte: Filmgeschichte und Filmtheorie.
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>