„Werden Gedichte wie Häuser gebaut?” (3)
Montag, 8. Oktober 2012
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19:30 Uhr

„Werden Gedichte wie Häuser gebaut?” (3)
Die Rückseite der Lyrik (erlesen)

HANS EICHHORN, ANGELA FLAM, FRITZ GÖSCHL, ANDREA HOLTZ-DAHRENSTAEDT, URSULA MAIER-RABLER lesen Texte von
ANGELA FLAM und PETER WATERHOUSE

Moderation: ALEXANDRA MILLNER
Konzept: Hans Eichhorn, Florian Huber, Regina Pintar, Christian Steinbacher

Diese Veranstaltung ist die dritte Ausgabe unserer aktuellen Reihe, die zeigen soll, was mit Gedichten und ihrer Vielstimmigkeit durch wiederholtes Lesen gemacht werden kann.

ANGELA FLAM, geboren 1968 in Wels, Studium des künstlerischen Ausdruckstanzes und der Tanzpädagogik in Linz (1995) und Bewegungsanalytischer Pädagogik in Dornbirn (1997), Mitglied der Künstlervereinigung MAERZ seit 2011, Frauen.Literatur.Preis Linz 2011. Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften (kursiv, Facetten, Die Rampe), Debüt: "Schwarze Kanister", Gedichte, Weitra 2009.

PETER WATERHOUSE, geboren 1956 in Berlin. Studium der Germanistik und Anglistik an der Universität Wien sowie an der University of Southern California in Los Angeles, verfasst Lyrik, Essays, Erzählungen, Theaterstücke, Sachbücher und Romane; Übersetzungen aus dem Englischen und Italienischen. Veröffentlichungen u. a.: „(Krieg und Welt)”, Salzburg 2006; „Der Honigverkäufer im Palastgarten und das Auditorium Maximum”, Salzburg 2010.
Zahlreiche Preise und Auszeichnungen u. a.: Großer Österreichischer Staatspreis 2012.

ALEXANDRA MILLNER, geboren 1968, Studium der Germanistik und Anglistik Wien, 1994-1997 Lektorin an der Università Roma Tre, lebt als Kulturwissenschaftlerin, Literaturwissenschaftlerin und -kritikerin in Wien.
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>