Matinee in der OÖ. Landesbibliothek
STIFTERHAUS / AUSSER HAUS
in der OÖ. Landesbibliothek, Schillerplatz 2, 4020 Linz

Charles Dickens (1812-1870)

Es lesen:
GEORG BONN
MRGRET CZERNI
MANUEL KLEIN

Veranstalter: Margret Czerni in Kooperation mit der OÖ. Landesbibliothek, dem StifterHaus und Linz Kultur
„Charles Dickens stammte aus einer anglikanischen Familie des mittleren Bürgertums, doch geriet sein Vater in finanzielle Schwierigkeiten, sodass Charles zeitweise die Schule verlassen musste. Dennoch erlebte er vom 5. bis zum 9. Lebensjahr seine beste Zeit, die er meist in der Schule und hinter Büchern verbrachte. Dann aber verarmt der Vater, kommt ins Schuldgefängnis, wie auch etwas später seine Mutter. Charles wird schließlich in ein Schuhwichslager zum Geldverdienen gesteckt. An Sonntagen besucht er die Eltern im Gefängnis. Im Alter von 12 Jahren kommt er wieder auf eine Schule, mit 15 wird er Gehilfe in einer Anwaltspraxis, lernt Stenographie, wird Gerichtsreporter, Parlamentsstenograph und schließlich Reporter des ,Morning Chronicle’. Berühmt machten ihn die ,Pickwick papers’, insbesondere durch die Donquichotterien des Mr. Pickwick. Anschließend arbeitete Dickens fast pausenlos an mehreren Romanen gleichzeitig. 1841 machte er eine Amerikareise, auf der er stürmisch gefeiert wurde. Seine Vorliebe für Originale, die er ohne die geringste Überheblichkeit darstellte, deren Schwächen er humorvoll schilderte, sein Mitleid mit den Menschen auf der Schattenseite des Lebens und seine bildhafte, in einfacher Sprache gehaltene Darstellung ließen ihn zu einem der beliebtesten Schriftsteller seiner Zeit werden. Zu seinen wichtigsten Werken zählen u. a.: ,Oliver Twist’; Ein ,Weihnachtsgesang in Prosa’; ,David Copperfield’; ,Zwei Städte’ - ein Bild von London und Paris in der Zeit der Französischen Revolution. Vor allem aber war der Dichter Charles Dickens ein Mensch, der Not und Elend im England des 19. Jahrhunderts nicht nur gesehen, sondern auch erlebt hat.”
(Margret Czerni)

GEORG BONN, geboren 1967 in Jülich/Rheinland. 1988-1992 Schauspielstudium an der Hochschule der Künste in Berlin, erstes Engagement am Stadttheater in Würzburg. 1993 bis 1999 am Berliner Ensemble engagiert, Seit der Spielzeit 2001/2002 festes Ensemblemitglied am Landestheater Linz.

MARGRET CZERNI, geboren in Wien. Nach Studien an der Universität Wien (u. a. Theaterwissenschaft und Anglistik) Reifeprüfung Schauspiel. Moderatorin und Produktionsleiterin beim ORF (Linz). Schriftstellerin und Theaterkritikerin.

MANUEL KLEIN, Schauspielausbildung an der Bayerischen Theaterakademie „August Everding” in München. Von 2001 bis 2006 war er am Oldenburgischen Staatstheater engagiert, seit der Spielzeit 2006/07 ist er Ensemblemitglied am Landestheater Linz.
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>